Skip to content

COppluminium

Eine Meldung aus der 'geht doch'-Ecke: Eine Investition von Apple hat sich ausgezahlt. Und zwar geht es um die Herstellung von Aluminium aus dessen Rohmaterial (irgendwas unreines an Erzen, vermute ich, ohne mich da näher befasst zu haben). Bisher funktioniert Alu-Herstellung dadurch, dass das Rohmaterial unter Freisetzung großer Mengen CO2 erhiotzt wird, und vor rund 1,5 Jahren kamen Hersteller mit einem Vorschlag an, dass sie eine Idee für ein neues Verfahren hätten. Da hat Apple von seinem reichlich vorhandenen Geld etwas beigesteuert, und nun eben verkünden können, dass aus der Investition das erste Aluminium ohne massive CO2-Freisetzung gewonnen wurde. Was halt Firmen mit massiven Geldvorräten so tun können.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck