Skip to content

Finanztransaktionsschein

Habt ihr das mitbekommen, dass der Olafinanzble eine Finanztransaktionssteuer vorgeschlagen hat? Ich denke bei dem Begriff ja an das, was Tobin mal ausgedacht hat: Eine Steuer, die relativ klein, aber für jede einzelne Transaktion anfällt. Kleinaktionäre, die alle paar Monate oder Jahre Aktien kaufen zahlen dann nur paar Cent (da nimmt die Bank ja mehr), aber Daytrader oder sonstige Geldhaie mit tausenden Transaktionen zahlen eben tausende paar Cent. Wobei es bei der Steuer nicht darum geht, Geld in den Staat zu holen, sondern Aktienmassenhändlern das Leben so zu verunsüßen, dass die sich nen richtigen Job suchen.

Und was hat also Olaf der Finanzhai jetzt vorgelegt? Schauen wir mal:

Personen, die Aktien großer Unternehmen kauften, sollen demnach künftig eine Steuer von 0,2 Prozent des Geschäftwertes an den Fiskus entrichten. Diese gelte aber nur für Aktien von Unternehmen, die mehr als eine Milliarde Euro wert sind.

Hmm. Nein, das ist keine Finanztransaktionssteuer. Das ist eine Aktienkaufsteuer bei Aktien großer Unternehmen. Hat mit FTS nur noch insofern zu tun, als es eine Steuer auf wenige Dinge ist, die irgendwas mit Geld zu tun haben. Geldhandel (ja, das gibt'S) hält man so jedenfalls nicht auf. Aber das will Olafinanzble wohl nicht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck