Skip to content

Olympschiebung

Eine Nebenwirkung vom Virus war schon seit einiger Zeit in der Debatte: Und zwar soll dieses Jahr im Sommer eigentlich Olympia stattfinden, aber weder lässt sich erahnen, ob zu dem Zeitpunkt überhaupt Großveranstaltungen stattfinden sollen, noch können die Sportler wie gewohnt trainieren. Da wäre also ein Termin eine ziemlich blöde Idee. Die Frage ist mehrfach bei den IOC-Verantwortlichen eingeworfen worden, die aber wie in Geldfragen reagiert haben: Gewinne nehmen sie mit, Schulden ignorieren sie. Und so hieß es auch, dass der Termin beibehalten werden solle. Das hat sich dann erst vor einer Woche geändert. Neuer Stand: Olympia 2020 wird nicht 2020 in Tokio stattfinden. Sondern erstmal für 2021 geplant, in der Hoffnung, dass da dann alles klappt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck