Skip to content

RBG

In USA ist eingetreten, was viele befürchtet hatten: Die Richterin am Obersten Gerichtshof, Ruth Bader Ginsburg ist am 19. September gestorben. So ganz unerwartet war das nicht, hatte sie doch schon mit reichlich Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Aber sie wollte wohl nicht zur Amtszeit eines Republikaners ihren Platz räumen, weil der dann einen Ersatz nominieren würde, der das Gericht noch weiter nach rechts lehnen würde. Andererseits hatte der US-Senat ja den im Februar 2016 gestorbenen rechten Richter Scalia trotz Protesten der Demokraten erst dann ersetzt, als Trump einen Rechten Richter nominiert hatte. Die Aussagen von damals, dass im letzten Amtsjahr der ersten Amtszeit von Trump die Republikaner keinen Richter mehr durchsetzen würden, waren natürlich gelogen. Genau das versuchen die dann jetzt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck