Skip to content

Voyakontakt

Meldung aus der 'das hatte ich gar nicht mitbekommen'-Ecke: Die NASA hat bei einer ihrer größten Satellitenschüsseln für das Deep Space Network längliche Hardware-Umbauten benötigt, und konnte in der Zeit nicht mehr an die Voyager 2 senden. Nachdem die Arbeiten erfolgreich beendet sind, gab es da neulich eine erfolgreiche Sendung, die die Sonde auch empfangen und das zurückgemeldet hat. Ein Haken an den Voyager-Sonden ist ja, dass man die nicht mit handelsüblicher Sendestärke erreichen kann, sondern eben schon das große Equipment benötigt. Offenbar erfolgreich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck