Skip to content

EmPad und Watch

Nachdem am 22. Mai hierzustadt Läden wieder öffnen durften, habe ich mich gleich mal zum Alstertal begeben, dem dortigen Geschäft einer Obstfirma einen Besuch abzustatten. Denn es gibt ja neues iPad Pro, und wenn ich schon mal im Geschäft bin, kann ich auch noch OP-Monatstage nachholen. Das lief darauf hinaus, dass ich mir ein M1-iPad Pro, eine Series 6-Watch, und als Bonus noch ein Airtag zugelegt habe. Die Einrichtung der neuen Geräte war dann nicht ganz simpel, hatte das vorherige iPad Pro doch schon ein iOS 14.5.1 installiert, und die neue Uhr hatte in den letzten Monaten keine Energie bekommen und machte deshalb ohne Stromversorgung erstmal gar nichts. Dem iPad konnte ich damit helfen, das ich es ins WLAN gebracht habe, dann gleich das Update angestoßen und nach dessen Abschluss per Erase All wieder einen Zustand erreicht habe, der ein Backup eingespielt bekommen konnte. 

Die Uhr hatte auch eine alte Software-Version, aber da kam das Problem dazu, dass es kein Backup einer aktuellen Uhr überhaupt gab (was wäre in so einem Backup überhaupt drin? watchface? Jedenfalls hat die dann auch ein Update machen dürfen, Apps übermittelt bekommen und sich letztlich doch nicht besonders gewehrt. Und ich konnte endlich mal wieder ein paar neue Spielsachen kaufen. 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck