Skip to content

erfreulich

Erfreulich fand ich heute früh die Diesel-Preise, die im Vergleich zu den letzten Wochen nochmal etwas gesunken sind. Wenn das so weitergeht, fallen die Preise demnächst noch unter die psychologisch wichtige Euro-Grenze.

Einen Dämpfer gab es allerdings heute vom Aralkel, das schon wieder eine Preiserhöhung vorhergesagt hat.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tanja M. am :

Das Aralkel in Oststeinbek prophezeite ein Plus von 5 Cent, ich hoffe mal die anderen halten dagegen. Muss ja nicht sein ne Woche vorm Urlaub.

Andre Heinrichs am :

Gegen das Aralkel hält nur kaum jemand. Wobei es alternativ noch das Shellrakel gibt, was auch mal Preiserhöhungen ankündigen kann. Aber wieso eigentlich Urlaub.

Tanja M. am :

Irgendjemand der mir Geld bezahlt, hat im Vertrag geschrieben ich darf das. Aber selbst wenn Urlaub seit März angekündigt kommt der Urlaub der Mitarbeiter für Chefs ja immer schrecklich überraschend.

Andre Heinrichs am :

Bezahlt wirst Du, und dann willst Du auch noch frei? Na, ausnahmsweise mal... ;-)

Bastian am :

Mh... da muss ich doch morgen auch nochmal tanken für den restlichen Monat den ich mit dem Auto zur Arbeit muss.

Andre Heinrichs am :

morgen ist aber schon leicht zu spät. Das Aralkel prophezeit für morgen nicht umsonst eine Preiserhöhung.

Bastian am :

Ach hab auch immer noch nich getankt, habs ja noch nach Hause geschafft ohne zu Tanken ;-)

Andre Heinrichs am :

Ob Du es dann noch von da zur nächsten Tankstelle schaffst, wirst Du dann ja noch erleben dürfen ;-)

Bastian am :

Ich liebe den Nervenkitzel beim fahren ;-)

Andre Heinrichs am :

Denk einfach dran, dass der Sprit nicht ausgereicht hat, wenn der Motor nicht mehr brummt.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck