Skip to content

Corinfektionen

Meldung aus der 'Also damit konnte ja niemand rechnen'-Ecke: Die Infektionszahlen bei Corona sind am Steigen, haben die eher symbolische Schallmauer einer Bundes-Inzidenz von 200 Infektionen je 100 tausend Bürgern in den letzten sieben Tagen überschritten. Wenn man in die Details schaut, darf auffallen, dass sich sehr viel mehr Ungeimpfte infizieren, weil deren Immunsystem so gar nichts gegen die Viren tun kann. Geimpfte können sich auch infizieren, und sogar erkranken, einige sogar schwer, aber im Verhältnis sind das deutlich weniger. Und inzwischen sind in einigen Regionen (Bayern ist da wohl besonders auffällig) die Krankenhäuser teilweise so überlastet, dass da gar nichts mehr geht. Aber eine Impfpflicht hat die Regier ja von Anfang an pauschal ausgeschlossen, weil, äh... Warum das nicht wie jeder andere Wahlversprecher einfach gebrochen wird, weiß ich auch nicht. Stattdessen wartet die geschäftsnichtführende Verwalung darauf, dass die nächste Regierung irgendwann mal kommt. Das geht sogar so weit, dass letzte Woche ein Bundesminister im Kanzleramt verlangt hat, es müsse ein Treffen von Bund- und Ländervertretern geben. Ob dem mal jemand verraten hat, dass er da im Bundeskanzleramt mal den dortigen Minister anrufen könnte. Bei dem lustigerweise immer besetzt ist, wenn er dessen Telefon erreicht... Soviel zur Frage, ob Merkel (gut) regiert hätte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck