Skip to content

JWSlängerung

Kaum war JWST gestartet, gab es haufenweise gute Nachrichten. So auch hier: Die Verantwortlichen für das Teleskop haben die Treibstoffvorräte nochmal nachgerechnet und vermuten inzwischen, dass das Gerät damit rund 20 Jahre nutzbar sein sollte. Das wäre dann bummelig doppelt so lange wie bis dahin kommuniziert worden ist. Allerdings hat in einem anderen Kontext ein NASA-Vertreter eingeräumt, dass man damit rechnet, dass das Teleskop von Gestein getroffe werden dürfte, was so durch das All fliegt. Das lässt sich aber nicht mal annähernd vorraussagen.

In der Zwischenzeit hat der Origami-artig verpackte Satellit erst die Hitzeschutzschicht auseinandergefaltet, dann den kleinen Sekundärspiegel platziert und in zwei großen Schritten den Primärspiegel entfaltet. Noch offen sind der Flug zur Zielposition beim L2-Punkt, sowie die längliche Kalibrierung der Einzelspiegel, und die weitere Abkühlung der Infrarot-Messinstrumente, von denen mindestens eins auch noch aktiv gekühlt werden muss für die eigentliche Mission.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck