Skip to content

FTTHuh?

Und dann war da noch: Letzte Woche hat mir Telefonica nen Brief geschrieben, dass die meinen Internet-Anschluss auf FTTH umstellen würden. Natürlich haben sie da mit Techniker gedroht, aber keine Daten genannt. Ich hab mir dann zusammengereimt, dass sie nur den kleinen Kasten meinen könnten, wo seit etwas über einem Jahr ein Glasfaser drin endet, und eine Umstellung eher nicht in meiner Wohnung stattfinden muss, wenn ich die Fritzbox von DSL auf nen Port an dem Kasten umstellen kann. Ich hab dann über das Wochenende mal eine der bisher nicht eingerichteten Fritzboxen ausgepackt, da erfreut gesehen, dass die ein Ethernet-Kabel dabei hat, die erstmal mit Update aus einer Datei versorgt, dann ein Backup der laufenden Fritzbox reingespielt (aber ohne WLAN-Einstellungen). Da gab es vom Breitband-POP ne Fehlermeldung (Access denied 44). Sah also nicht sofort funktional aus, aber hat immerhin eine Verbindung nach außen. Und die Fritzbox hat sich sogar schon Datum und Uhrzeit zugelegt. 

Heute bewarf o2 mich mit einer Mail, dass sie mit meinen Bankdaten Auswertungen machen wollen, worauf ich mich mal bei denen online angemeldet habe und verwundert festgestellt habe, dass da irgendwas zu einem Anschluss-Auftrag stand. Der sollte am 28.9. passieren, keinen Techniker benötigen, aber irgendwas wäre da nicht erfolgreich. Also hab ich mal angerufen. Stellt sich raus: Wilhelm Tel hätte den Auftrag verweigert, da wird erstmal gar nichts umgestellt. Wenn der nächste Versuch kommen soll, melden sich die O2-ler. Und mich darüber informieren, ging nicht so einfach? Oder ist ein Brief schon auf dem Weg? 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck