Skip to content

Midterm-Wahlen

Neues aus der amistanischen Politik: Da war am 8. mal wieder Wahltag, bei dem alle Repräsentanten, ein drittel der Senatoren und reichlich lokale gewählte Posten besetzt wurden. Die Midterm-Wahlen, genau zwischen den Präsidentschaftswahlen. Üblicherweise verliert dabei die Partei, die gerade die Präsidentschaft innehat mehr oder weniger hart, aber wir sind gerade nicht in üblichen Zeiten.

Die Republikaner haben ziemlich deutlich gemacht, dass sie Wahlergebnisse, die ihnen missfallen, einfach für falsch deklarieren werden, was gerade bei der Präsidentschaft dann ziemlich klar zu einem Dementen Donny oder irgend einem noch arschlochigeren Tüp führen würde. Außerdem hat das Subprime-Gericht mit der Abschaffung der Abtreibungsrechte deutlich gemacht, dass über die Körper von Personen mit Uterus die Republikaner bestimmen wollen und werden. Wer das nicht will, sollte besser auch bei ansonsten nicht so pannenden Wahlen gegen die abstimmen. Und das taten dann Wahlberechtigte in unerwartet großer Anzahl.

Ein komplettes Ergebnis ist auch zwei Tage nach dem Wahltag noch nicht erkennbar (unter anderem, weil in Georgia die Wahl zwischen den Senatskandidaten wieder nicht klar genug ausgegangen ist, wie bereits zwei Jahre zuvor. Und ja, der eine Senator-Posten stand wieder zur Wahl, weil der wegen Tod des vorherigen Amtsinhabers vor zwei Jahren außerplanmäßig besetzt wurde). Es ist aber klar, dass die Republikaner keine riesige Mehrheit haben werden, wobei sie die als Partei mit deutlicherem Zusammenhalt auch nicht zwingend brauchen. Wenn der Georgianische Senatsposten wieder beim Demokraten landen sollte, könnte die Partei da wieder auf 50 Sitze kommen.

Grund für Jubel ist das aber alles trotzdem nicht ganz, weil eben die bundespolitisch weniger relavanten Posten, die in zwei Jahren bei der Wahl relevant werden dürfen, doch in nicht geringer Zahl in die Hände von Antidemokraten gefallen sind, die eben auch faktenfern behaupten werden, deren Partei habe gewonnen. Wie war das noch mal mit Demokratie?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck