Skip to content

Endlatom

Die Suche nach einem 'Endlager' für den hochradioaktiven Dreck, der aus Atomkraftwerken noch ungefähr ewig von Menschen ferngehalten werden muss, hat letzten Montag auch den Heise-Ticker aufgewühlt. Zuerst mit der Meldung, dass Gorleben jetzt dann doch nicht geeignet wäre, was es ja eigentlich ohnehin nie war, aber ein gewisser Minipräsidings Albrecht hatte den Standort völlig unwissenschaftlich für geeignet behauptet. Dann vermeldete der Heise-Ticker, was nach den Kriterien der Such-Kommission so für Gebiete potenziell in eine Auswahl geraten könnten (Spoiler: Da kommt theoretisch ziemlich viel Gebiet in Frage, allerdings dürften da recht schnell größere Gebiete wieder aus der Auswahl fliegen). Letztlich mussten sich aber die Asozialen aus dem Süden nochmal melden, weil Bayern wäre ja schon mal ganz pauschal völlig ungeeignet. Also den Strom nimmt man natürlich gerne, aber den Müll, der soll doch bitte woanders unterkommen. Und überhaupt ginge das ja nicht, dass Gorleben nach realistischen Kriterien nicht mehr als Lager in Frage käme. Weil, äh, das ist schon hinreichend weit weg, oder was soll da das Kriterium sein? Das nur zur Frage, ob ein Söder geeignet sein könnte Bundeszukanzlern

ComPod #781: Gorlagende, Teil 3

Tech. Mit iPhonerüchten, Warnbestreikung, Fritzdate und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • Casenamsticker
    • Prossize
    • iOS 14.2b2
    • macOS 11b9
    • watchOS 7.1b2
    • Epilüg
    • VintiPod
    • Healthstore
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Space unicorn' und 'With or without you'.

Länge: 41:41 40,1 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #781: Gorlagende, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Gorlagende
    • Endlagoptionen
    • Mauderspruch
  • Wirtschaft
    • KündiMAN
    • Wiresuchung
    • Inflatember
    • Kurzarbeizahl
    • Arbeitslügenzahl
    • Osthartz
    • Minigastbruch
    • Straf&M
  • Corona
    • Persogrenzung
    • Falschaurantstrafe
    • Gastrolle
    • Heimtestspahn
    • Versicheklag

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Leave a light on'.

Länge: 39:14, 37,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #781: Gorlagende, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Paresser
    • Strafwirkung
    • Cellord
    • Rassisterlizisten
    • NRFaschung
  • Schnüffel
    • FinSpyware
  • Trampel
    • Nominist
    • NYTax
    • NyTrump
    • Desinformump
  • GerAFD
  • Vertraxit

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'My youngest son came home today.

Länge: 47:16, 45,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Einzifälle

Meldung aus der 'wie war die Obergrenze für Einzelfälle'-Ecke: Aus NRW sind nochmal 104 Verdachtsfälle auf Rechtsextremisten bei der Polizei getropft. Da konnte (natürlich) mal wieder niemand mit rechnen, und jetzt muss aber wirklich mal aufgeklärt werden, aber das sagt natürlich Überhaut Gar nichts aus über die Polizei insgesamt, und man muss jeden Fall einzeln betrachten, und überhaupt, jetzt ist dann aber mal genug, und gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!

Auf der anderen Seite nehme ich das jetzt als Zahlenbasis: Wenn bei Linksextremen oder extremisten aus dem Islamistischen Bereich die Anzahl niedriger ist, hat die Polizei gefälligst auch organisiert wegzuglotzen.

Aber bevor ich's vergesse: NRW, mit dem Reul als Terrorminister, das war doch da, wo eine illegale Abschiebung eines Tunesiers nach Tunesien stattfand, wo sich niemand gerührt hat, um den illegalen Zustand wieder beheben zu wollen. Oder in Worten, die vielleicht sogar CDUler verstehen: Ein Rechtsfreier Raum. Einzelfall?

Drogizei

Wann hatten wir eigentlich den letzten Anfall von Verbrechen in der Polizei? Oh, gerade erst? Na, da wird es dringend Zeit für einen neuen Skandal: Diesmal aus München, wo 21 Polizeibeamte in einen 'Drogen-Skandal' verwickelt sind. Das kann ja mal passieren, so im Eifer des... Äh, schau mal da, ein dreiköpfiger Af... nein? Der für mich größte Brüller: Jetzt, wo mal genau hingesehen wird, fällt auf, dass angeblicher Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, der Bullshit-Vorwurf, den Prügelbullen immer aufbringen, wenn ihre Körperverletzung im Amt, nebendbei eine Straftat, angezeigt wird, also dieser Widerstand, den haben die Verdächtigen auch erfunden. Nein, das kann ja gar nicht sein, sowas würden die doch nie erfinden! Nicht die stehts völlig fehlerfreien Polizeibeamten! An denen jegliche Zweifel Völlig Verboten sind!!

Hassfassungsbruch

Eine ganz besondere Situation gibt es dann mal mit einem weiteren Überwachungsgesetz, was die Regierung von ihren Winkelementen hat abwinken lassen, und während der Bundespräsident da noch nicht seinen Frank-Eikonal drunter gesetzt hatte, haben die Bundesverfassungsrichter dem Gesetz die Grundlage genommen. Und zwar geht es um ein Gesetz, was vorgibt, irgendwas mit Hass zu tun zu haben, wo auf Basis der Bestandsdatenauskunft der Bundeskriminalgeheimdienst Daten bekommen soll. Die Bestandsdatenauskunft haben aber die Richter kassiert. Und damit stellt sich sogar für den Bundespräsidenten die Frage, ob ein Gesetz, dessen Grundlage bereits als verfassungswidrig geurteilt wurde, überhaupt in Kraft treten können soll. Dass die Regierung auf Unterschrift drängt, dürfte kaum überraschend sein. Das ist dann aber, das im Bundespräsidialamt jemand mitbekommen hat, wie verfassungswidrig das wäre. Tja, das kommt davon, wenn eine Regierung regelmäßig auf die Verfassung scheißt...

RBG

In USA ist eingetreten, was viele befürchtet hatten: Die Richterin am Obersten Gerichtshof, Ruth Bader Ginsburg ist am 19. September gestorben. So ganz unerwartet war das nicht, hatte sie doch schon mit reichlich Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Aber sie wollte wohl nicht zur Amtszeit eines Republikaners ihren Platz räumen, weil der dann einen Ersatz nominieren würde, der das Gericht noch weiter nach rechts lehnen würde. Andererseits hatte der US-Senat ja den im Februar 2016 gestorbenen rechten Richter Scalia trotz Protesten der Demokraten erst dann ersetzt, als Trump einen Rechten Richter nominiert hatte. Die Aussagen von damals, dass im letzten Amtsjahr der ersten Amtszeit von Trump die Republikaner keinen Richter mehr durchsetzen würden, waren natürlich gelogen. Genau das versuchen die dann jetzt.

ComPod #780: RBG, Teil 3

Tech. Mit S6-Watch, Angriff, ohne IFTTT und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • iPadOS 14.2b1
    • iOS 14.2b1
    • watchOS 7.1b1
    • Phonamrücht
    • Loopreturn
    • macOS 11b8
    • IPhominrücht
    • MiniLEDKuorücht
    • iOS 14.0.1
    • Catalina .7
    • watchOS 7.0.1
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'When will I be loved'.

Länge: 41:24 39,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #780: RBG, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Bärlangen
    • Bundesrätchen
    • Rassisthofer
    • IDachten
    • IDoffiziell
    • Mautkosten
  • Wirtschaft
    • EVGeinigung
    • Streichhansa
    • DeuBaschließ
    • Fleizzien
    • Postarif
  • Corona
    • KarNRW
    • Wintanspahn
    • Maskünchen
    • Grenzlehnung

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Paradise is waiting'.

Länge: 43:26, 41,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #780: RBG, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • DrohSU
    • Haldenschutz
    • Shitrinik
    • RechtstreMVzisten
    • Göttingen
    • Stuttgardächtige
    • Drogizei
    • Mordinichtklage
    • Innenterrorister
    • RassisteNRW
  • Schnüffel
    • Passdatenleck
    • NetzDvassung
    • Nawalassung
    • MADwurf
    • VDScheiterrat
  • Trampel
    • TikSperr
    • RBG
    • Tikay
    • Sanktöbel
  • CDThüref
  • FinCEN
  • Orbiteil

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Good People'.

Länge: 46:11, 44,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Rechtsextremizisten

Letzte Woche wurde bekannt, dass bei der Untersuchung eines Mobiltelefon eines Polizisten Hinweise auf rechtsextremistisch motivierte Chatgrupprn mit 29 Verdächtigen aus dem Polizeidienst NRW gefunden wurden. Die politische Reaktion ist wie üblich: die Regierung (Landesminister Reul, der ja bekanntlich illegale Abschiebung geil fand) gibt sich überrascht, der Bundesminister für Drinnen, Bau und Dahoam, Seehofer, fällt damit auf, sich nicht zu äußern. 

Ich rechne nicht damit, dass aus den zig Einzelfällen mal irgendwann Konsequenzen entstehen. Vermutlich würde etwas passieren, wenn die rechtsterroristischen Organisationen beim Begehen von Anschlägen erwischt würden, sicher bin ich mir da aber auch nicht. 

Lächerlich dabei: Der Chef den Bundeskriminalgeheimdienst 'sieht nach der Aufdeckung von rechtsextremen Chatgruppen in der nordrhein-westfälischen Polizei das Vertrauen in die Sicherheitsbehörden erschüttert'. Ja, ACH?!? Als wäre nicht schon das organisierte Wegsehen bei den Terroranschlägen von NSU und Co dem Vertrauen massiv abträglich gewesen.

Apple Keynote, September 2020

Letzte Woche stand bei Apple mal wieder eine Produktvorstellung an. Wie die zur WWDC gab es keine Bühnenpräsentation vor Publikum, sondern ein Video. Und als Erwartungsmanagement auch gleich mit der Ansage, dass es da nur um zwei Produkte gehen sollte: Watch und iPad.

Zur Watch gab es wieder die übliche Runde an Geschichten, wo die Apfeluhr Leuten geholfen hat, entweder Gesundheitsprobleme früher zu entdecken, oder sich zu motivieren, sich mehr zu bewegen. Kennen wir schon, reißt mich immer noch nicht mit. Dann ging es endlich an das Gerät. Die neue Uhr nennt sich Series 6 (wenig überraschend), hat als Eigenschaften anders als die Series 5 ne schnellere Lademöglichkeit, eine neue CPU mit schneller (und damit hoffentlich wieder bessere Akkulaufzeit), kann neu die Sauerstoffsättigung im Blut per optischer Sensorik ermitteln, kann jetzt (endlich) auch WLAN im 5GHz-Band, hat nen U1-Chip (und dürfte damit von iPhones der Reihe 11 an lokalisiert werden können. Auch neu, aber nicht akut von der Uhr abhängig: Es gibt neue Armband-Arten, die nämlich ganz auf Verschlüsse verzichten, und dafür Silikon-Schleifen sind. Zu den verfügbaren Farben und Gehäusen gab es zwar eine Erwähnung, die habe ich aber gerade nicht akut im Kopf. Keramik ist aber wohl nicht mehr dabei, Titan schon. Wobei das ja nicht im Laden zu haben war. Ach ja: Die USB-Ladeknubbel liegen wohl auch nur noch bei den teuren Uhren (Titan scheint dazuzugehören, Hermes vielleicht, zu Stahl weiß ich es nicht) bei.

Von einigen Gerüchterstattern erwartet, gibt es auch eine neue, billigere Uhr mit dem Namen SE, die auf der großen Gehäusegröße aufbaut, und ansonsten auf den Innereien der Series 5 basiert, wobei die Präsentation nicht klar gesagt hat, welche Funktionen die SE-Uhr nicht hat, die in der Series 5 sonst noch dabei war. Ach ja, zwischendurch wurde auch nochmal von der WWDC aufgegriffen, dass es mit watchOS 7 auch 'Kinderuhren' gibt, also LTE-fähige Uhren, die von einem iPhone eingerichtet werden, dann aber nicht in deren Nähe bleiben müssen, und für die bestimmte Einschränkungen einrichtbar sind, und wo sich die Eltern über Erreichen und/oder Verlassen bestimmter Orte informieren lassen können.

Bei Preisen und Terminen gab es erst die Überraschung, dass die Series 3 immer noch verkauft wird, über der sich die SE einordnet, worüber dann die Series 6 anfängt, je nach Gehäuse, Größe und Funkausstattung. Die zweite Überraschung ist der Termin: Die Geräte kommen nämlich schon zum 18. in die Hände von Käufern (und in Läden, wo diese geöffnet haben, hoffe ich zumindest).

Dann gab es noch die Ankündigung von neuen Abodiensten, wie Fitness+, wo man sich für Bewegungsübungen per Video anbrüllen lassen kann, was hier aber nicht verfügbar wird. Und das ebenfalls gerüchtete (Apfel) One, wo man mehrere Apple-Dienste zu einem monatlichen Preis bekommen kann.

Weiter ging es mit iPad. Da durfte das der 8. Generation anfangen, das Einsteigermodell, was noch mit einer A12-CPU kommt, ganz doll toll sein soll, aber mich trotzdem nicht interessiert hat. Spannender ist da schon das neue iPad Air, was tatsächlich vom Aussehen am iPad Pro inspiriert ist, einen Fingerabdrucksensor im Knopf oben versteckt, und das erste Gerät mit der neuen A14-CPU ist, die wiederum die erste in einem 5 Nanometer-Verfahren sein soll (Intel kämpft noch mit 10 Nanometern Spurbreite). Als Termin hier gab es nur Next Month zu hören.

Eine Frage war da am Ende noch offen bei mir: Wie soll eine am Freitag erscheinende Uhr mit iPhones reden können? Entweder steckt da die nötige Infrastruktur schon heimlich in iOS 13.7, oder es fehlte noch eine Aussage zu iOS 14. Apple hat den zweiten Weg gewählt, weil iOS 14 am Mittwoch erscheinen sollte. An der Stelle sind auf Twitter Entwickler von iOS-Apps die Gescihtszüge entgleist. Ein neues Majorrelease mit einem Tag vVorlauf ist mal eine ganz neue Form von Zeitdruck. Auch die Tools rund um Apps war noch nur begrenzt fertig. Während ich das hier schreibe, weiß ich noch nicht, wie schmerzhaft iOS 14 und watchOS 7 so sind.

Augendoc mit Fundus

Ich hatte mal wieder einen Augencheck mit Fundus beidseitig. Die eigentliche Untersuchung war reichlich unspektakulär (NCT hat zwar noch 22 rechts, 23 links behauptet, bei der Ärztin kamen aber 13 rechts und 15 links raus. Fundus ist okay, Öl auch. Einziger weniger lustiger Punkt: beim übernächsten Termin soll rechts mal ein Gesichtsfeld bringen. Und jetzt ist mir zu sonnig. Viel. Zu. Sonnig. 

Cryptrieg

Habt ihr eigentlich mitbekommen, dass schon wieder ein Krieg der Regierenden gegen das Volk ausgebrochen ist? Dieses Mal wird der Krieg gegen Verschlüsselung über die EU gespielt. Als Tarnung dienen wieder mal die üblichen Themen wie dokumentierter sexueller Missbrauch von Kindern ("Kinderporno!!!!1111einself") und Ähnliches.

Und dann sollen alle Botschaften auf allen Messaging-Diensten irgendwie überprüft werden, oder Verschlüsselung gleich komplett verboten. Weil, wenn die Kommunikation richtig verschlüsselt wird, kann man das ja nicht mehr überwachen. Wobei, als Überwachung wird das lustigerweise nicht bezeichnet.

tweetbackcheck