Skip to content

ComPod #874: Stage Managed, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Mindestlohn 
    • FDritik
    • Überwin 
    • EUbrennerbot
    • Adumm
    • Wissibrenn
    • Trollfatom
  • Wirtschaft
    • USBEU
    • Treibstommenti
    • EZBankündigung
  • Corona
    • Buschwarte
    • Arztwarn
    • BA.5

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Counting Stars'.

Länge: 44:22, 42,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #874: Stage Managed, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Garmischbahn
    • Korumms
    • Garmittlung
    • Hessballer
    • Berlauto 
    • Berlater 
    • Berwirr
  • Schnüffel
    • Telegraten 
    • Inniarden
    • Verfaschensichtlich
    • CISwüffel
    • Eüffel

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Don't you worry child'.

Länge: 42:27, 40,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Tensio in langweilig ist gut

Es gibt so Termine, bei denen langweilig besser ist als jede Alternative. Die Druckmessungen am Auge alle drei Monate sind da ein gutes Beispiel. Heute hatte ich wieder einen, wobei auf dem Weg dahin die S- und U-Bahn weniger kooperativ waren. Statt der geplanten 30 Minuten Fahrtzeit war ich eher 45 unterwegs. Dank Plan mit Puffer war das aber nicht so schlimm. In der Praxis war es eigentlich leer, aber es waren doch noch andere Leute da. Druck ist mit 14 rechts und 18 links nicht außerhalb der erlaubten Bereiche gelandet. Ein Rezept und einen Termin für den Fundus September (mit dem Urlaub geht das auch ein paar Tage früher) später ist der Termin wieder fertig. Langweilig, aber okay. 

HREnde

Erinnert ihr euch noch an die Bad-Bank der HypoVereinsbank, Hypo Real Estate? Die beim großen Banken-Bumm so 2007-2009 lautstark implodiert ist, weil eine Bad Bank ja eigentlich genau das tun können sollte? Dummerweise hatte irgend wer noch einen wichtigen Anteil in der HRE vergraben, der eine Pleite des ganzen Dings unattraktiv machte. Die damalige Regierung *looks at notes* Schwarz-Rot unter einer Kanzlierenden Merkel hat da im Laufe der Zeit mit Bürgschaften von bummelig 150 Milliarden (das ist 1,5 mal Bundeswehr-Sonderfonds, für die Jüngeren) und weiteren nicht bezifferten Hilfen versucht auszuhelfen. Als auch das nicht half, wurde die HRE einfach komplett verstaatlicht, die 'Schulden' irgendwo verschwinden gelassen, eine kleinere Pfandbriefbank erzeugt, und der Rest weitgehend vergessen. Wie ich darauf komme? Nun, da gab es letzte Woche eine Meldung, es gäbe ein Ergebnis einer Klage. Hat ja auch nur so lange gedauert, dass selbst die ewige Merkel nicht mehr kanzliert. Es wird sicher niemanden überraschen, dass für die massive Vernichtung von etwas, was theoretisch Geld hätte sein sollen, niemand zu einer ernsthaften Verantwortung gezogen wurde. Dass der Staat da praktisch kein Geld ausgegeben hat, weil Staaten beliebig Schulden aufnehmen können, und insbesondere in Zeiten von Negativzinsen auch noch Einnahmen damit erzeugen, das wollte ja damals niemand zugeben.

Aber wo ich gerade die uralte Geschichte aufwärme: Die "Banken-Krise" wurde dank staatlicher Garantien dann zur "Euro-Krise" in deren Rahmen dann die "Griechenland-Krise" sich noch separat in den Medien bewegte, wo ein damaliger Bundesminischder für Finanzen ein eigenständiges Land aus internationalen Verträgen werfen wollte, und auch nie irgendwelche Konsequenzen bekommen hat.

Innenschnüffler

Aus der 'das hatten wir schon länger nicht mehr'-Ecke kommt eine Wortmeldung des (noch) Landesministers für Drinnen aus NRW, Reul: da ist gerade eine größere Geschichte mit sexuellem Missbrauch von Kindern öffentlich geworden, und Reul beliebt sich zu äußern, wie schlimm der Datenschutz doch wäre. Was vielleicht mal jemand dem Herrn Minister in einfachen Sätzen zu vermitteln versuchen könnte: Die Tatsache, dass die gerade öffentlich diskutierten Fälle ohne Abschaffung aller Privatsphären öffentlich bekannt werden konnten (mutmaßlich, nachdem da die Polizei das getan hat, was sie eigentlich tun sollte, nämlich Täter ausfindig machen, und Beweise sammeln), deutet darauf hin, dass der Datenschutz der Aufklärung offensichtlich nicht extrem im Weg gestanden haben kann.

Aber wenn der Herr Minister Privatsphäre so blöd findet, warum fängt er dann nicht bei sich an, und veröffentlicht alle Kontobewegungen aller Konten, die in seinem Zugriff sind, alle Telefonate auf allen Telefonen, die in seiner Reichweite liegen, alle Dateien aller informationstechnischen Systeme, und so weiter. Wer das Unions-Dictum von "wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten" wieder aufwärmen will, darf das als erstes mal selbst vorleben. Wie, das wäre Reul dann doch nicht so lieb? Na, sowas!

Nichtzahlgeräte

Manchmal lohnt es sich nicht zu sparen. Das durften in den letzten Wochen Unternehmen lernen, die für Kartenzahlungen Geräte des Typs H5000 von einer Firma Verifone im Einsatz hatten. Die waren 2018 abgekündigt worden, mit noch einem Support-Rest bis 2023, und soweit man das ohne Hilfe vom Hersteller erkennen kann, ist da schlicht ein Zertifikat abgelaufen, womit ab 24. Mai die Geräte eben nicht mehr funktioniert haben.

Die erste Empfehlung war, man dürfe die Teile nicht neu starten, und es werde irgendwie noch ein Update geben. Binnen einer Woche haben dann betroffene Supermarktketten wie Aldi Nord und Netto sich damit beholfen, die dysfunktionalen Geräte durch irgend welche anderen Geräte zu ersetzen. Was die Marktketten durch den Nichtaustausch der Geräte in den vergangenen fünf Jahren eingespart haben mögen, dürfte gegen die Peinlichkeit der nicht funktionierenden Kartenzahlung und hektischen Gerätetauschen zumindest teilweise ausgeglichen worden sein. Manchmal lohnt es sich eben, wenn man Geld nicht spart.

ComPod #873: Bergedorwarte

Katrin Böckmann zur Sternwarte Hamburg-Bergedorf.

Im einzigen Teil dieses Podcasts geht es um die Sternwarte Hamburg-Bergedorf.

Details zum Vortrag finden sich hier

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Pretty Beautiful' und 'Stereo Hearts'.

Länge: 40:54, 39,3 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Texamok

Am 24. Abends unserer Zeit gab es aus einem Ort in Texas Meldungen, wie es sie schon viel zu oft gegeben hatte: An eienr Grundschule (Elementary School) hat ein 18-jähriger Schütze für den Tod einer zweistelligen Zahl Kinder und Lehrpersonal gesorgt. Der Tatverdächtige wäre danach auch tot gewesen. Im Lauf der Nacht erhöhte sich die Zahl der Gestorbenen dann auch noch von 14 auf 19, und auch danach sind entweder weitere Opfer gestorben oder deren Tod bestätigt worden. Nachdem Texas für seinen Hang zu Waffen bekannt ist, war klar, dass aus der regionalen Politik nicht mit Maßnahmen zu deren Reduktion zu rechnen ist, "Hopes and prayers" sind da das Einzige, was die Politiker anbieten. Die selben Politiker, die erst kürzlich Abtreibungen verboten haben, weil sie ja so "pro-life" wären, tun nichts, wenn Kinder erschossen werden. Aber immerhin bilden sich die Amis ein, wie greatest, bestest und so ihr Land doch wäre.

ComPod #872: Rumsitzei, Teil 3

Tech. Mit Realitm, TruSpam, PlusCloud und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • Realitm 
    • GurDisrücht
    • KuoR
    • MacbooKuo
    • Betas 2
  • Truspam
  • Spotifail
  • Space
    • JWSTermin
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'SOS'.

Länge: 38:31 37,0 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #872: Rumsitzei, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Homöuntebildung
    • Sonderschuldig
    • Emböl 
    • HREnde
    • Ökomangel
  • Wirtschaft
    • Zertifikart 
    • DBgüldebatte
    • UntrustPid
    • Realohnsenkung
    • Spriteuer
    • Bahnierung
    • Maiflation
    • Zahltausch
    • Arbeitslügenzahl 
  • Corona
    • Buschwarn 
    • AUde
    • Corazz

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Boom Clap'.

Länge: 40:17, 38,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #872: Rumsitzei, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Rumsitzei 
    • Rechtstrafärz
    • Nichtszei 
    • Missbraumittlung
    • Missforder
    • Gewaltizei 
  • Schnüffel
    • Marsaleheim
    • Cybergriff
  • Rechtsfreizei 
  • LongPox

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Edge of Glory'.

Länge: 43:24, 41,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Nexdemic?

Ein paar Meldungen wirken komisch, und zwar gäbe es gehäuft Fälle von sogenannten 'Affenpocken'. Das ist wohl eine Viruserkrankung, die mit den Pocken von früher verwandt ist, aus einen Tier auf Menschen übertragen wurde. So weit, so unerfreulich. Aber es gibt zwei positive Anteile: Erstens wirken die Pocken-Impfstoffe auch gegen diese Krankheit. Die Impfung ist nach der (weitgehenden?) Beseitigung der Pocken nicht mehr weit gegeben worden, ließe sich aber wieder hochfahren, sollte das nötig werden. Zweitens: Die Übertragung zwischen Menschen erfordert wohl ziemlich intensiven Kontakt. Mal davon abgesehen, wird man erst ansteckend, wenn man Symptome hat. So berichten zumindest Leute, die davon Ahnung haben sollten.

Unklar ist, warum aktuell gehäuft Infektionen vermeldet werden, die keine offensichtliche gemeinsame Infektionsquelle haben. Aber zu einer neuen Pandemie dürfte dieses Virus eher weniger gut geeinget sein.

Starlaterflug

Das NASA-Programm für kommerzielle Besatzungsflüge zur ISS besteht eigentlich nicht nur aus der Firma SpaceX, die inzwischen vier reguläre Besatzungen zur ISS gebracht hat. Es gibt da noch ein junges Startup in der Flug- und Raumfahrtbranche namens Boeing, was sich da einen Namen zu machen versucht. Nun ist auch dieser kleinen Unternehmung gelungen eine mit Menschen besetzbare Raumkapsel zur Internationalen Raumstation zu bringen.

Aber mal im Ernst: Der Starliner, der in seinem ersten Test nicht mal den gewünschen Orbit erreicht hatte, dann einen Startversuch wegen der Tatsache absagen musste, dass ja niemand wissen konnte, dass es in Florida vereinzelt feuchte Luft geben kann, der hat nun also immerhin einen Flug zur ISS geschafft. Dass dabei schon wieder Probleme mit Triebwerken aufgetreten sind, hat immerhin die Mission nicht gefährdet, dürfte aber keine Pluspunkte bringen. Damit ist Boeing jetzt an dem Punkt, wo SpaceX mit dem Flug Demo-1 im März 2019 war. Wenn die Kapsel erfolgreich landet (ja, auf Land), wird sie noch untersucht werden, und was auch immer da rauskommt zu Folgen führen, bevor dann eine erste Testbesatzung zur ISS geschickt werden dürfte. Dafür, dass Boeing das ach so erfahrene Unternehmen mit der jahrzehntelangen Kultur der Sicherheit wäre, ist das alles schon reichlich peinlich. Das waren aber auch die 737-Max-Flieger und ihre MCAS-Systeme, die Flugzeuge beim Start in den Boden rammen wollten. Vor die Wahl gestellt, ob man mit Starliner oder Dragon fliegen wollte, würde ich im Moment den Dragon empfehlen.

Abgekanzelt

Etwas, was ich schon länger nicht verstanden habe: Warum bekommen gewesende Kanzlierende eigentlich von der Regierung ein Büro mit Personal gestellt? Weil die noch irgendwas vom Staat repräsentieren würden? Dann müsste es doch aber Regeln geben, was die tun dürfen, und was sie besser sein ließen. Die Frage wurde neulich akut, weil dem Vorgänger der ewigen Merkelin die Privilegien weggestrichen wurden. Weil, äh, der hat ja voll mit dem Putin zusammengespielt, und den finden wir jetzt blöd. Das steht, äh, ja, also. Stammel.

Und wenn wir dann schon mal dabei sind: Was soll das gleiche Spiel mit den Bundespräsidenten? Wen soll so ein abgelegter Repräsentant beeindrucken? Oder geht es darum, die mit Geld zu bewerfen, damit die keine komisch riechenden Jobs annehmen? Weil, das hat ja beim Gaz-Gerd nicht so eindeutig geklappt. Und der Gauckler fabuliert immer noch gerne davon, wie geil er Krieg findet. Also, wenn Andere geopfert werden, versteht sich.

Krankendaten

Und dann war da die Meldung, dass die Gesellschaft für Freiheitsrechte von einer nicht benannten Krankenkasse das Eingeständnis erhalten hat, dass diese die Daten einer bestimmten CCC-Sprecherin ausnahmsweise nicht in einen großen Datentopf mit den Daten aller anderen Versicherten einwerfen würde, aus denen dann nicht-genannte Forschungsgruppen nicht-genannte Forschungen auf den Daten so ziemlich aller Gesetzlich Versicherten betreiben könnten. Wie war das noch mit Datenschutz? Und echte Anonymisierung wird gerade bei sowas wie Gesundheitsdaten schnell wirklich schwer. Aber bestimmt sind alle Krankenkassen so gut aufgestellt, dass die Daten so verschleiern können, dass niemand die zurückrechnen kann... Nicht?
tweetbackcheck