Skip to content

Türflücht

Meldung aus der 'damit hatte der aber gedroht'-Ecke: der türkische Präsident Erdogan hat kurz nach seiner jüngsten Invasion in Syrien, wo es zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit russischem Militär (vom amtierenden Staatsoberhaupt Syriens eingeladen) kam, erst auf Invasionshilfe durch die NATO gehofft (kam nicht, vermutlich haben die NATO-Oberen auch begriffen, dass Gegenwehr bei einem Angriffskrieg wirklich nicht als 'Verteidigungsfall' durchgeht), nach der ganzen Nummer hat Erdogan dann die Drohung wahrgemacht, und aus Syrien geflüchtete Personen in Richtung Griechenland losgeschickt. So weit, so hätte man sich drauf vorbereitet haben können. Dummerweise hat weder die EU, noch Griechenland erkennbare Vorbereitungen getroffren, und so kam es genau zu der Art Bildern, die 2015 noch verhindert wurden: Menschen wurden gewaltsam am Erreichen europäischen Bodens gehindert, es wurde mindestens eine Person getötet durch Mauerschützen der EU, aber auch die europäische "Grenzbehörde" Frontex hat sich ziemlich offensichtlich rechtsfern verhalten. So, wie war das mit dem Friedensnobel? Ach, der war dafür, dass innerhalb der EU keine Kriege mehr angezettelt wurden? Na, dann.

Börsen-Plumps

Große mediale Aufregung vom letzten Montag: Die Börsenkurse sind abgestürzt. Massaker! Aufregung! Und das alles wegen dem Virus! Als nicht akut von den Kursen Betroffener (ich hab zwar nen Fonds, wo monatlich per Vermögenswirksamer Leistung 40 Euro reintropft, aber den will ich ohnehin wirklich lange halten, wie ich nervigen Beratern der Bank viel zu oft erklären darf, die mich auf dem Festnetz belästigen) schaue ich mir das emotionsarm an, und frage mich, was die ganze Aufregung soll. Es ist ja nicht so, als wären die Börsenkurse eine auch nur annähernd realistische Wiedergabe der Firmenwerte. Und in der realen Welt ist der Virus zwar blöd, macht aber global betrachtet kein gigantisches Provblem aus. Wobei sich hinter den panischen Virus-Nachrichten mal wieder wunderbar alle möglichen Ekligkeiten verstecken lassen. Danach sollten Nachrichten besser schauen als die Pferderennen-artigen Krankenzahlen atemlos zu vermelden. Oh, und jetzt sind auch die ersten Personen gestorben!!!11einself

ComPod #751: Coronitalien, Teil 3

Tech. Mit NextOS-Gerüchten, SMBug, kleinem SEV und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • AirPad blank
    • Oxi
    • PBeats4
    • Headphocon
    • Watcherücht
    • OCROS
    • 14geräterüchte
    • iOS 13.4b5
    • Verschieberücht
    • KuoARMerücht
    • 3D-Kamerücht
  • CSME-bug
  • AMDleck
  • SMBug
  • Space
    • Dragon 20
    • Marschieb
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Scarecrow'.

Länge: 45:00 41,3 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #751: Coronitalien, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Virmen
    • Spahnfehlung
    • Misscheuer
    • Schweizport
    • Mertalaber
    • Pandemie
    • Löscheuer
  • Wirtschaft
    • Zentratom
    • Kultandel
    • Börsenplatsch
    • Krankefon
    • DWDteil
  • Sperrtalien

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Cool Kids'.

Länge: 40:26, 37,1 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #751: Coronitalien, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Linksradikal
    • Munidepot
    • Amruren
    • Nazikriegsplan
    • Rechtstrafzember
    • IStistik
  • Schnüffel
    • V-Warn
    • Flügfaschung
    • MecSchnüff
    • Mannordnung
  • Trampel
    • Taxrona
    • Coroban

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Boom Clap'.

Länge: 41:58, 38,5 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Klimuwenig

Meldungen aus der vergangenen Woche: Erst gab es die Meldung, ein Gutachten habe festgestellt, dass völlig überraschend das Klimakärtchen der Bundesregierung nicht ausreiche, um die von der Regierung vollmundig behaupteten Klimaziele zu erreichen. Am Donnerstag hat die Regier dann auch mal eingestanden, dass sie ihr eigenes Ziel nicht erreicht. Gut, das war ohnehin schon klar, aber nach dem Eingeständnis wäre es dann doch mal schön, wenn die Regier sich bequemen würde, doch mal zu regieren. Oder wäre das zu viel verlangt, und die Damen und Herren Politiker möchten lieber nur so vor sich hinverwalten?

ThürMP

Neues (naja, eine Woche alt)  aus Thüringen: Da stand wieder Wahl des Ministerpräsidenten an, und die rechtsextreme AFD hat anders als beim letzten Mal gleich ihren Obernazi als Kandidaten aufgestellt, während für die Linke wieder Bodo Ramelow angetreten ist. Die eigentlich vorher erhoffte Einigung mit der cdU war ja durch Wortmeldung der Bundespartei zerrupft, so dass nicht klar war, ob Ramelow in einem der ersten beiden Wahlgänge mehr als die benötigten 46 Stimmen bekommen würde. Außerdem gab es dann noch Einwände, die Abgordneten der selbsternannten Mitte mögen sich doch vom Wahlgang ganz fernhalten, aber das haben nichtmal die lächerlichen FDPeinlichen getan.

Und so war das Ergebnis im ersten und zweiten Wahlgang wie erwartet: Ramelow hatte die 42 Stimmen, die aus den Fraktionen von Linken, Grunen und SPD zu erwarten waren, Höcke (auch als Landolf Ladig bekannt) kam auf die 22 Stimmen, die die Nazipartei stellt, dann gab es 21 Enthaltungen, wobei due FDPeinlichen beliebten, gar nichts zu sagen.

Nachdem der erste und der zweite Wahlgang identisch ausgingen, gab es dann den dritten Wahlgang, für den Landolf Nazi nicht mehr antrat, es also nur noch um Ramelow oder niemanden ging. Da gab es nur 85 Stimen, von denen 42 für Ramelow stimmten, 23 gegen ihn also zwei selbsternannte Mitte, die nicht mal Enthaltung stimmen wollten, und 20 Enthaltungen. Damit ist Bodo Ramelow dann zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Was ja eigentlich vor einem Monat schon hätte passieren können, wenn die selbsternannte Mitte sich nicht so lächerlich gemacht hätte.

SpaceXplosion

Neues von SpaceX: Während die Falcon 9 gefühlt alle paar Tage neue Starlink-Satelliten in den Orbit bringen, testen Ingenieure am nächsten Raketenmodell rum. Und schon wieder ist bei einem solchen Test ein Prototyp für das Starship rapidly unscheduled disassebled, wie es so euphemistisch ausgedrückt werden kann. Einerseits: Blöd, dass das Teil kaputt ist. Andererseits: Genau deswegen testen die da. Wenn irgendwann mal eine fertige Rakete da steht, haben sie hoffentlich die strukturelle Integrität so im Griff, dass die sich eben nicht explosiv zerlegt.

Lügenschutz-Ausblenderlaubnis

Neues von der Content-Mafia: Die haben sich zwar das Lügenschutzgeld erlobbyiert, aber das hilft nichts, wie ein einfacher Blick auf das (ungültige, weil nie notifizierte) deutsche Gesetz zeigt. Denn Google kann ja einfach Ansage, dass sie nur Webseiten verlinken, die nicht dafür Geld verlangen. Hoffnung der Mafia war, dass im Medienstaatsvertrag eine Regelung aufgenommen würde, die Google zur Anzeige zwingen könnte. Stellt sich raus: Stand jetzt ist davon nichts zu sehen. Oder anders ausgedrückt: da hat die Mafia sich mal wieder energisch in den eigenen Fuß geschossen. Gut so, finde ich. 

ComPod #750: Erdovasion, Teil 3

Tech. Mit KuoniLED, SETInde, Letsvoke und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • TouchPad
    • KuoniLED
    • iOS 13.4b4
    • Appregeln
  • SETInde
  • Letsvoke
  • Ghostcat
  • Fleets
  • Space
    • SpaceXplosion
    • Marsname
  • Mafia
    • Ausnlenderecht
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Best day of my life'.

Länge: 50:35 46,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #750: Erdovasion, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Temporechnung
    • Erdogrenz
    • Seehostremist
    • Erdovasion
    • Coveaktion
    • Klimachten
    • Klimenigierung
  • Wirtschaft
    • VWeinig
    • VWetail
    • Realohntistik
    • Poscooter
    • Buchnichtmesse
    • Billigkräfte
  • Thüringen
    • Höckidat
    • CoViDU
    • FDpeinlich
    • Nichtwahl
    • Ramelow gewählt

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Two hands up'.

Länge: 40:12, 36,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #750: Erdovasion, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Unitemein
    • Mordermittlung
    • Terrizist
    • MADstremismus
  • Trampel
    • Deubank
    • UStrafmittlung

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Peace'.

Länge: 44:52, 41,1 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Augendoc in unspektakulär

Heute waren mal wieder drei Monate seit der letzten Augenkontrolle rum, und so durfte ich in der Arztpraxis einschlagen. Früh genug war ich da, dass mich der Tüp mit der Jacke von irgend einer Pflege-Institution und sein längliches Anliegen nicht akut gestört hat. Da war problematischer, dass sich die Fritzbox mit neuer IP gemeldet hat (hatte sich für knapp 20 Minuten das PPPoE zerlegt. Probe brauchte danach noch länger, wieder neu verbunden zu sein.

In der Arztpraxis gab es schon am Empfang ein Rezept (Dorzo und DuoTrav), bevor ich zur Ärztin rein durfte. Eine kurze Druckmessung (rechts 15, links 17), eine Probe für Allergiemindernde Tropfen, kurz noch Augen beguckt. Und schon wieder fertig. Nächster Termin ist am 4. Juni, 15:40. Und wenn die Tropfen wieder zu knapp sind, muss ich mal in die Praxis und das Rezept neu bekommen. 

Coranik

Meldungen vom 26., die aber erst am 27. so richtig eingeschlagen haben: Der Corona-Virus, vor dem medial schon seit mehreren Wochen Panik verbreitet wurde, ist auch außerhalb von Bayern aufgetreten, und da fühlten sich der Bundesterror- und Bundesmoral-Minister bemüßigt, sich zu zu äußern. Hintergrund da ist, dass eine der infizierten Personen gerade ein paar Tage vorher noch in Menschenmengen rumgerannt war (Stichwort: Karneval).

Bevor jemand anders es macht, schiebe ich hier mal eien Verschwörungstheorie ein: Das liegt daran, dass Merkel die Grenzen zu Bayern aufgemacht hat, und die ganzen Coronen einfach so reingelassen hat. Stimmt zwar nicht, aber das hat beim "Migrationstsunami" auch niemanden gestört.

Sterberecht

Neues vom Verfassungsgericht: da haben sich letzte Woche die Richter mit dem Verbot befasst, 'gewerblich' Menschen bei deren Selbsttötung zu unterstützen. Und das Urteil fiel sehr deutlich aus: Das Verbot ist verfassungswidrig. 

Und zwar argumentiert das Gerixht, dass zum Allgemeinen Persönlichkeitsrecht auch gehört, dass man seinem Leben ein Ende setzen darf. Und wenn man dabei Hilfe braucht, ist das ebenfalls abgedeckt. Durch das Verbot werden Menschen daran gehindert, ihrem Recht auf selbstbestimmtes Sterben nachzugehen, was in der pauschalen Form nicht verfassungskonform ist. Dazu dürfte auch die Praxis des Bundesgesundheitsministerium gehören, in dem seit Jahren ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts gebrochnenwird, nach dem Menschen mit unheilbarer Krankheit lebensbeendende Medikamente zugänglich gemacht werden müssen. Hier haben der amtierende Bundesminister sowie dessen Vorgänger angeordnet, dass ihre Moralvorstellungen vor dem Urteil des Bundesgerichts Vorrang hätten, was ziemlich deutlich auch verfassungswidrig sein dürfte. Aber keine Angst, wenn Andere Personen zum Beispiel Frauen vorschreiben wollen, dass sie sich nicht über bestimmte ärztliche Behandlungen informieren dürfen, dann wird der Herr Bundesminister bestimmt einschreiten. Oh, warte.

tweetbackcheck