Skip to content

Nicht schon wieder!?

Eben klingelte es bei mir Sturm. Als ich dann mal per Gegensprechanlage gefragt habe, wer das denn sei, kam die Antwort "Polizei. Kommen Sie bitte mit Ihren Papieren zu Ihrem Auto." Da schwante mir schon Übles. Und, was soll ich sagen? Ich hatte Recht:

Nein, das ist nicht das Bild aus dem März. Im Gegensatz zu der Aktion feht diesmal außer der Scheibe auch nichts. Ich habe ja meine Lektion gelernt, und nehme den Navi jetzt immer mit aus dem Auto. Umso unverständlicher ist mir, warum jemand die Scheibe einschmeißt. Die Polizisten meinten, es hätte eine Reihe eingeschmissener Scheiben gegeben, was mich aber auch nicht beruhigt, sondern nur noch wütender macht. Dadurch, dass die Polizei den Fall schon aufgenommen hat, muss ich wenigstens nicht mehr morgen früh bei der Polizeidienststelle auflaufen. Dafür habe ich (unterstützt durch meinen freundlichen, aber auch etwas desillusionierten, Nachbarn) eben einen temporären Müllsack in der Öffnung befestigt, damit der Wagen nicht ganz offen ist. Wie ich morgen verfahren soll, ist mir aber auch noch unklar, immerhin macht das Smartcenter erst relativ spät auf. Die Versicherung kann ich mir gleich klemmen, die Kosten liegen immerhin unter der Selbstbeteiligung. Aber ich hab's ja. :sad:

Was ich dem Idioten noch ausrichten will, der mir die Scheibe eingeschmissen hat: Dir auch unfrohe Weihnachten, Arschloch! :angryfire:

lebensmüde?

Was mir heute früh passiert ist, hat mich ziemlich aufgeregt: Ich bin hier an der Kreuzung nach links abgebogen, wie ich das immer tue. Mir kam zwar ein Fahrzeug entgegen, aber das war noch ziemlich weit entfernt. Kurz nachdem ich abgebogen bin, überholte mich rechts (auf dem Parkplatz-Streifen ein Wagen. Ich vermute mal, dass es sich dabei um den Wagen handelnt könnte, der an der Kreuzung noch weit genug entfernt gewesen war. Warum der nun meinte, mich so komisch überholen zu müssen, ist mir bis jetzt noch nicht klar, aber an der Kreuzung zur B75 war er auch nur unwesentlich früher, wo er dann nach Links abgebogen ist, und ich nach Rechts. Jetzt hoffe ich einfach, dass mir dieser Fahrer niemals wieder begegnet, da habe ich doch glatt Angst.

Kein Licht

Was ich eben erlebt habe, ist schon einigermaßen ungewöhnlich: Auf dem Heimweg habe ich in Wandsbek im Rückspiegel ein Auto entdeckt, was völlig ohne Beleuchtung fuhr. An der nächsten Ampel habe ich mich dann umgedreht, und versucht, dem Fahrer zu signailieren, dass er sein Licht anmachen soll. Das ist mir aber ganz offensichtlich nicht gelungen, der Mann hatte auch bis zur nächsten Ampel immernoch kein Licht eingeschaltet. Ich habe dann überlegt, was ich tun kann, aber zu meiner Freude hatte der Mann dann beim Weiterfahren sein Versäumnis erkannt und das Licht eingeschaltet. Wären wir nicht mitten in einer recht gut beleucteten Gegend gewesen, hätte der Mann sich und Andere ziemlich gefährden können, so ganz ohne Licht. 

Weiß jemand von Euch, was man in einem solchen Fall tun kan/darf/soll? Warnblinker, Aussteigen, Hupen? Ich überlege da nämlich immernoch.

Tolle Fahrer

Ach, wie liebe ich doch diese Autofahrer, die fahren, als würden sie Ski-fahren. Die kommen mit deutlich höherer Geschwindigkeit angebraust, wechseln kurz vor mir auf meine Spur, natürlich, ohne ihren Blinker auch nur anzutippen, und brausen dann genauso schnell wieder weg. 

Von der Spezies ist mir heute früh ein Vertreter begegnet, und auf der Heimfahrt dann wieder Einer. Kann natürlich auch sein, dass das beide Male der Selbe war. Der abendliche Fahrer hat dann noch beschlossen, dass er auch beim Abbiegen nicht blinken muss. Naja, manche Leute stehen wohl auf Gefahr...

Hell genug?

Okay, heute bin ich also (erwartungsgemäß) im Dunkeln zur Arbeit gefahren. Dass ich dann bei der abendlichen Rückfahrt auch schon wieder Dunkelheit hatte, lag wohl daran, dass ich insgesamt etwas spät losgekommen bin.

Wenn man jetzt noch weiß, dass ich nicht so gerne im Dunkeln fahre, weil ich da so leicht geblendet werde, dann kann man sich vorstellen, wie begeistert ich über die neuen, helleren Ampeln bin, die in den letzten Wochen in Wandsbek installiert wurden. Die Geräte sind auf jeden Fall hell genug, dass ich sie schon unangenehm hell finde. Dafür dürften die dann auch bei direkter Sonneneinstrahlung immer noch erkennbar sein. Hat zufällig jemand direkte Sonneneinstrahlung da, damit sich die blöden Ampeln lohnen?

muss man sich erst beschweren?

Ich frage mich gerade, ob hier jemand von der ---T-elekom--- hier mitgelesen hat, oder sich vielleicht jemand anders offiziell beschwert hat. Jedenfalls sehen heute die Schilder schon nicht mehr ganz so wirr aus wie gestern:

Ein Schild von mehreren soll hier symbolisch für seine Artgenossen abgebildet sein.

Der Grund für die Verlegeaktion findet sich an der Kreuzung, und sieht verdächtig nach einer VDSL-Schaltstation aus:

Da wird wohl VDSL drin sein.

Undeutliche Schilder

Seit gestern darf man hier in der Straße auf etwa einem drittel der Straße nicht mehr parken halten. Grund dafür ist wahrscheinlich eine klitzekleine Baustelle, in der Kabel verlegt werden.

Die Baustelle ist schätzungsweise nicht mal fünf Meter lang...

Interessant hieran ist das Halteverbotsschild links, was dank Pfeil nur nach links gemeint ist. Neben und rechts der Baustelle darf man zwar auch nicht halten, aber das liegt eher an dem fest installierten Schild.

"Undeutliche Schilder" vollständig lesen

*quiiiiiieeeeeetsch* *huuuuuuuup*

Auf dem Weg zur Arbeit durfte ich dann noch etwas erleben, was für die Beteiligten mit Sicherheit äußerst unangenehm war: Ich hatte mich schon in die linke der drei Spuren eingeordnet, als ich auf der mittleren Spur plötzlich lautes Reifenquietschen mit anschließendem Hupen gehört habe. Grund für die Aktion war offensichtlich, dass ein Wagen recht unerwartet eine Vollbremsung hingelegt hat, der sich die nachfolgenden Fahrer dann lieber angeschlossen haben. Warum der erste Wagen so stark gebremst hat, konnte ich im Vorbeifahren nicht erkennen, aber der Fahrer hatte wohl Glück, dass der Fahrer hinter ihm sich getraut hat, auch ohne ABS so stark zu bremsen, wie er es offensichtlich getan hat.

Manchmal möchte man...

...andere Leute einfach nur knuddeln. Heute früh fe lte meinem Auto beim rechten Spiegel das Glas. Ein anderes Auto kann das wohl kaum gewesen sein, es sei denn, das wäre über den Fußweg gekommen. Wer auch immer dafür verantwortlich ist, hätte es sich verdient, dass ich ihm/ihr mal genau erläutere, wie toll ich das finde, den Spiegel nicht mehr zu haben.

Wahrscheinlich darf ich noch froh sein, dass diesmal die Seitenscheibe heil geblieben ist, im Gegensatz zu diesem Erlebnis.

magische Grenze

Heute hat der Dieselpreis hier das erste Mal seit langer Zeit bei einigen Tankstellen die magische Preisgrenze von einem Euro nach unten unterschritten. Die meisten Markentankstellen wollen immerhin noch einen Euro pro Liter haben. Ausnahme ist mal wieder das Aralkel, bei dem der Liter Diesel 1,079 Euro kostet. Das deutet dann wohl auf eine Preissteigerung morgen hin.

Bestätigung

Was ich eben auf der Heimfahrt erlebt habe, will ich nicht für mich behalten.

Ich stehe an einer Ampel, die gerade auf Rot geschaltet hat, als links neben mir ein Wagen ziemlich hart bremst. Erst dachte ich mir, dass der Fahrer wohl etwas zu spät angefangen hat zu bremsen. Dann fiel mir auf, dass auf dem Rücksitz eine junge Frau sitzt, und an der Tür ein Schild einer Fahrschule klebt.

Okay, das wird wohl ein Fahrschüler sein, der das mit dem rechtzeitigen Bremsen noch nicht so drauf hat. Dann habe ich auch die Fahrerin gesehen, die offensichtlich ihr Bremsmanöver recht spaßig fand.

Richtig lustig wurde es aber, als der Fahrlehrer auf dem Beifahrersitz sein Fenster geöffnet hat, und meinte, ich sollte ihr mal sagen, dass sie das doch ganz toll gemacht hätte.

Da musste ich dann noch eine ganze Weile herzhaft schmunzeln auf der Weiterfahrt. :engel:

erfreulich

Erfreulich fand ich heute früh die Diesel-Preise, die im Vergleich zu den letzten Wochen nochmal etwas gesunken sind. Wenn das so weitergeht, fallen die Preise demnächst noch unter die psychologisch wichtige Euro-Grenze.

Einen Dämpfer gab es allerdings heute vom Aralkel, das schon wieder eine Preiserhöhung vorhergesagt hat.

tweetbackcheck