Skip to content

That Linux Guy

Heute durfte ich auf Arbeit den Linux-Kenner geben. Hintergrund ist, dass mein Brötchengeber ein ziemlich kompliziertes DMS (Dokumenten Management System) einsetzt, was mehrere Linux-Rechner als Server einsetzt. Dummerweise bleiben zwischen den Servern auch schonmal Daten stecken. Bisher haben dann die hausinternen Linux-Admins sich darum gekümmert, die entsprechenden Knöpfe (in der korrekten Reihenfolge) zu drücken. Die haben aber inzwischen vermehrt besseres zu tun, so dass mir heute mein Chef die Aufgabe übertragen hat, doch die relevanten Knöpfe zu betätigen, und mich bei einem der residenten Pinguine (meine Übersetzung) zu informieren, in welcher Reihenfolge ich die betätigen müsste.

Es ist ja nicht so, als würde ich mich tagsüber langweilen, aber so habe ich immerhin die Möglichkeit, einer Kollegin, die ich zur Einarbeitung betreue, mehr Aufgaben zu übertragen. Immerhin dankt mir mein Zeitkonto das Engagement, wenn ich auch nicht weiß, wofür ich Überstunden gebrauchen können sollte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck