Skip to content

schon wieder Stromaus

Das hatten wir doch gerade erst... Aber am Mittwoch droht schon wieder eine Stromabschaltung, dieses Mal in der Zeit von 9:30 bis 12:30. Und anders als beim letzten Mal mit dem Zusatz "im Haus". Wobei mir nicht klar ist, was mir der Zusatz mitteilen wollen würde. Entweder soll das bedeuten, dass der Strom nicht außerhalb des Hauses gemeint wäre (was mich so gar nicht interessiert), oder es soll vermitteln, dass nicht die Stomleitungen in die Wohnungen gemeint sind, sondern der Strom für Aufzug, Beleuchtung und sowas. Dann würde mich das dieses Mal gar nicht beeinträchtigen, weil ich ohnehin nicht in der Zeit im Haus unterwegs sein will. Aber nachdem ich nicht weiß, was mit dem Zettel genau gemeint ist, werde ich vor dem Gang zur Arbeit wie beim letzten Mal meine Desktop-Rechner abschalten, damit die eben nicht die Sicherung rauswerfen, wenn der Strom wieder angeschaltet wird.

Davon mal abgesehen drängt sich mir die Frage auf, wie oft und wie lange denn noch der Strom getrennt werden soll. Immerhin habe ich vom letzten Mal mitbekommen, dass der Strom für rund eine halbe Stunde weg war, das DSL davon sogar positiv beeinflusst wurde (einen Sync von 15,4 MBit hatte ich davor noch nie, der hat aber nur bis zum folgenden Abend gehalten), und ich mir mal wieder zu viele Sorgen gemacht hatte.

Update: Die letzte Meldung von Netatmo kam entweder 9:23 oder 9:28 an, danach kam die Fritzbox (laut ihrem eigenen Log) um 10:39 wieder. Das DSL hat sich immerhin wieder ne 15,4 MBit-Leitung geholt (15423, um genau zu sein). Aber es bleibt die Frage, ob das jetzt alles war, oder in ein paar Wochen wieder eine längliche Stromabschaltung droht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck