Skip to content

Umstellungs-Auswirkungen

Heute war es also so weit: die Auswirkungen der Umstellung haben mich erreicht. Ich war den ganzen Nachmittag beim Fachbereich, und habe versucht, Anwendungen, für die mein Bereich verantwortlich ist, (wieder) zum Laufen zu kriegen.

Dabei ist mir dann umso deutlicher geworden, wie wenig ich in der neuen Umgebung dauerhaft arbeiten könnte: Durch verschachtelte ICA-Verbindungen funktionieren die bekannten Tastenkombinationen nicht mehr (besonders schmerzhaft fällt das bei Alt-Tab auf, mit dem man normalerweise zwischen gestarteten Programmen umschalten kann), auch die Mausbedienung hakt, weil sich immer die zur gerade aktiven Anwendung gehörende Task-Leiste in den Vordergrund drängt, Copy&Paste klappt nur, wenn man aus der Selben 'Ebene' kopiert, wie der, in der man Einfügen will.

Beispielsweise erhält jemand eine Mail, mit angehängter ZIP-Datei in Notes. Wenn man die Mail in Notes öffnet, hat man sie auf dem Server, auf dem Notes läuft, erreichbar. Heute war das also ein Server, der über einen anderen Server angebunden war. Öffnet man jetzt einen Explorer (weil man den Inhalt der ZIP-Datei irgendwo speichern will), und versucht, die gerade kopierten Dateien einzufügen, gibt es keine Fehlermeldung oder sonstwas, es geht einfach nicht. In diesem Fall soll ein Anwender jetzt wissen, dass er die ZIP-Datei erst speichern muss, um sie dann auf dem Rechner zu öffnen, wo sich auch seine Explorer-Fenster befinden.

Von dem Spaß, den ich mit unserer Fach-Anwendung hatte, fange ich lieber garnicht erst an. :-|

Nein, ich finde das so überhaupt nicht intuitiv verwendbar, und ich habe schon ein paar Jährchen Computererfahrung auf dem Buckel.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck