Skip to content

Tollwut?

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich heute früh den Kugelbrunnen (über den ich schon berichtet habe) etwas schaumiger als sonst gesehen:

Wie heilt man wohl Kugelbrunnen-Tollwut?

Trackbacks

M°Blog am : Oh, oh....

Vorschau anzeigen
Man sollte den Mund vielleicht ab und an nicht zu voll nehmen. Ich glaube Andre hat mich gerade "eingeladen" aus meiner Jugendzu erzählen.Mal sehen, was ich mache...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus Hintze am :

:pfui:
Das haben wir damals an dem Brunnen in xxx vor der xxx viel besser mit Spüli hinbekommen *kicher*
:biggrin:

Tanja M. am :

Spüli? Ich kenn das mit Waschpulver, da bleibt der Schaum auch schön lange. :biggrin:

Klaus Hintze am :

*uff*
Die vermeintliche Aufforderung beinhaltet ein Fragezeichen und ist somit nicht erfolgt ;-)

Ich verrate nur so viel: 5 Jahre kath. Jungeninternat - dakommt was zusammen :biggrin:

Andre Heinrichs am :

Na, dann mach ich doch mal eine Aufforderung daraus: Erzähl doch mal von Deinen Jugendsünden!

:-)

Lino am :

Oh, zum Thema Internats-Sünden könnte ich auch noch aus dem Nähkästchen plaudern. Zwar kein Jungeninternat, sondern ein gemischtes \*hrhr* aber wurst.

Lino am :

Dann werd du erstmal dein Fragezeichenproblem los! :pfui:

Lino am :

Klar

QUOTE:
Dann erzähl doch mal?


ist keine Aufforderung sondern eine Frage. :biggrin:

Klaus Hintze am :

*kicher*

Ich denke noch - wurde aber eben getrackbacked :biggrin:

Lino am :

etwa von mir? skandal! :raeusper:

Andre Heinrichs am :

Trackgebackt? Track gebacken? Getrackbacken?

Irgendwie klingt das alles clahfs

Lino am :

Hmmm, jetzt erzähl ich mal.

Morgens aufstehen, duschen, anziehen,frühstücken, zur Schule gehen, die Schule verlassen, eine AG besuchen, abendessen, zwischendurch Scheiße bauen \*hrhr*, schlafen. :razz:

Klaus Hintze am :

Ok, einen :-)

Unser Internat in Essen-Borbeck hatte 5 Stockwerke. 1-4 war Schule und oben unterm Dach waren die "internierten". Wir hatten auch Zugang zu dem Raum oben im Glockenturm. http://www.dbgessen.de/schuleobkl90com.jpg
(zwischen 1 und 9)
Wir hatten auch ein ca. 30-40cm langes Revell-Modell eines Düsenjägers und wir hatten mehrere Tuben Pattex und ein Feuerzeug.
Die Landung erfolgte zwischen 1 und 2 im Innenhof. Das gab damals mächtig Ärger und mehrere Wochenenden Heimfahrverbot
:confused:

Klaus Hintze am :

Nachtrag:
Heute gibts da auch Mädchen *iiiiihhhhhh* ;-)

Andre Heinrichs am :

QUOTE:
zwischendurch Scheiße bauen


Das reicht mir noch nicht. Erläutere doch mal, was Du damit meinst!

Lino am :

Och, vieles. Illegaler Ausgang war noch das harmloseste. Alkoholbeschaffung und ausheben von Geheimgängen war auch noch harmlos. Andere haben viel härteres gemacht, z.B. die Schule durch gezielte deponierung von Zigaretten in Lüftungsschächten angezündet, etc. :pfui:

Andre Heinrichs am :

Du sagst also, Du hast Alkohol beschafft. Hast Du den denn auch getrunken?

Lino am :

Ich bin zu keiner Aussage verpflichtet, wenn ich mich selbst belasten würde.

Ich mache von meinem Aussageverweigerungsrecht gebrauch. :raeusper:

Ist ja nur 2.5 Jahre her, bin ja noch ganz jung und darf immer noch keinen harten Alkohol konsumieren.

Andre Heinrichs am :

Ist notiert. Wir melden uns dann bei Ihnen. Verlassen Sie bitte nicht die Stadt.

Lino am :

\*Stadt verlass* :biggrin:

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck