Skip to content

Ziercke, uninformiert

Dass Jörg 'Inkompetenz' Ziercke nur aufsagt, was seine Mitarbeiter ihm aufschreiben, ist ja bekannt. Aber warum haben ihm seine Mitarbeiter zu diesem Interview mit der FAZ nichts zu aktuellen Ermittlungen aufgeschrieben? Oder Hat Ziercke sich die aktuellen Notizen nicht durchgelesen? Wusste er gar am Ende nichts von den Ermittlungen? Das gäbe mir dann doch zu denken. Wenn schon der BKA-Chef nicht wüsste, was in seiner Behörde vorgeht, dann sollte er sich die Frage gefallen lassen, wie er dazu kommt, überhaupt Aussagen über die geplande Online-Durchsuchung zu tätigen. Und wenn wir schon dabei sind: Wer schreibt eigentlich den Mist zusammen, den Ziercke vor Pressevertretern wiedergibt?

Dass die Festnahmen so ganz nebenbei beweisen, dass mutmaßliche Terroristen auch ganz ohne zusätzliche Grundrechtseingriffe, ja sogar ohne neues BKA-Gesetz möglich sind, schlägt dem Ziercke dann noch die Krone ins Gesicht.

Gefunden habe ich den Zusammenhang bei Herrn Knüwer.

Update: Dass Ziercke in dem Interview noch mehr Unsinn von sich gegeben hat, ist Fefe aufgefallen. Ich les das Interview lieber nicht, sonst werde ich noch ernsthaft aggressiv.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andre Heinrichs am :

Nein, habe ich nicht, und ja, mache ich. Aber nicht jetzt.

Andre Heinrichs am :

Der Satz hat dich überrascht? Das überrascht mich dann aber.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck