Skip to content

waiting for disk...

Heute habe ich mal bei Gravis angerufen, um mich zu erkundigen, wie es meinem MacBook Pro geht. Ja, das Gerät sei in Berlin, und die bisherige Festplatte sei tatsächlich schadhaft, sagte mir der freundliche Gravis-Angestellte. Jetzt wartet mein Mac auf eine neue Festplatte, für die es keine konkrete Lieferfrist gibt. Wenn die Platte angekommen ist, wird es aber auch noch mehrere Tage dauern, bis das Gerät wieder zu mir zurückkommen kann.

Das heißt, ich werde noch (mindestens) eine Woche unter Windoofs leiden müssen. Nein, das gefällt mir nicht.

Trackbacks

Compyblog am : On its way

Vorschau anzeigen
Heute hat mich die Neugierde wieder übermannt, und ich habe bei Gravis angerufen, wie es denn meinem MacBook Pro geht. Diese Woche gibt es dann endlich ernsthaften Fortschritt im Vergleich zur letzten Woche: Der Rechner hat seine neue Festplatte erhalten,

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

doppelfish am :

Soviel zum Thema "Latenzzeiten beim Festplattenzugriff".

xtc123 am :

Hallo,
was ist so schlimm an "Windoof"? Ich nutze Windows, bin aber nicht doof. Mein XP läuft seit 3 Jahren stabil und ist seit SP2 praktisch "dicht".
Abstürze gibt es nicht, Hardware(auch ältere) läuft problemlos, Multimedia in jeder Form ohne Einschränkungen einsetzbar.Alles Dinge, die so mit Apple oder gar Linux nicht möglich sind. Warum sollte ich also wechseln? Zugegeben, der iMAC sieht ja schick aus, ist aber in der 24"-Version wie die meisten Apfelprodukte überteuert. Und der Leopard ist auch nicht fehlerfrei..
Ich bin kein dicker Freund von Gates und Konsorten, aber die Apfelbäcker sind aufgrund ihrer Preis- und Softwarepolitik ja soweit nicht mehr von Microsoft entfernt. Die Leute zahlen einen hohen Preis für die "Coolness". Selber Schuld...
Schade, daß sich viele Podcaster schon fast minderwertig vorkommen, weil sie immer auf XP oder gar Vista und Audacity produzieren..

Andre Heinrichs am :

Naja, ich war noch nie ein Windows-Fan, aber seit ich gezwungen wurde, Vista zu nutzen, ist mein Schmerzpegel hoch genug geworden, dass ich mich sehr dringend nach Alternativen umgesehen habe. Und der Mac ist einfach eine sehr hübsche, gut funktionierende Alternative.

Hast du überhaupt schon mal an einem Mac gesessen? Weißt du überhaupt, wie sich das System 'anfühlt'? Wenn nein, dann spreche ich dir einfach das Recht ab, einen Vergleich anstellen zu können. Ich maße mir ja auch nicht an, Lightroom und Aperture vergleichen zu wollen.

Einen Vergleich zwischen der Vista-Werbung und der Wahrheit habe ich (zugegeben, auf einem Mac-Blog) hier kürzlich gelesen.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck