Skip to content

Netzabschaltung

Heute früh durfte ich ganze Zwei Stunden heftig Däumchen drehen. Grund dafür war, dass weder die Windows-Server für unsere Entwicklungsumgebung, noch die passenden DNS-Server oder gar die passenden Netzlaufwerke erreichbar waren. Damit ließen sich nur noch die Dinge tun, die praktisch keinen Netzzugang benötigen.

Unser Administrator hat recht schnell herausgefunden, dass das Problem nicht durch Probleme auf Serverseite verursacht wurde, weil die Server sich massiv gelangweilt haben. Stattdessen hatte wohl jemand in der Netzwerk-Truppe am Wochenende größere Veränderungen durchgeführt, und dabei alle Umgebungen mit Ausnahme der Produktivumgebung lahmgelegt. Immerhin hat es nicht lange gedauert, bis die Netzwerker ihren Fehler korrigiert hatten, nachdem sie darauf hingewiesen worden waren.

Es ist wohl besser, wenn ich mir gar nicht erst überlege, wie viel Geld (in Form von Arbeitsleistung) so einfach verschwendet wurde, weil jemand in der Netzwerk-Administration einen akuten Hirn-Fnord hatte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck