Skip to content

Zahnbrösel (5)

Heute war nach der langen Pause fürs Auge der Termin, an dem mein kaputter Zahn langfristig versorgt werden sollte. Das ging erstmal damit los, dass ich Abdrücke von Ober- und Unterkiefer gemacht bekam, mit rosa Zeug, was verdächtig wie Fugendichtmasse aus dem Baumarkt roch. Dann kam die Ärztin und hat erst wieder die Seite betäubt, dann den Zahn aufgebohrt, da ne ganze Weile dran rumgearbeitetund irgendwann auch wieder neue Röntgen-Aufnahmen des Zahns gemacht. Danach hat sie mit einem richtig fies klingenden Bohrer (oder war das eine Fräse?) an dem Stift für die Krone angefangen zu arbeiten, und als ich wegen der Geräusche protestiert habe, durfte ich mir ganz offiziell Musik in die Ohren tun. Natürlich hab ich da direkt zu meinem Lieblingschor gegriffen, die Lautstärke ziemlich aufgedreht und danach nicht mehr viel vom Bohrer mitbekommen. Blöd war nur, dass ich auch nicht gehört habe, als sie wollte, dass ich mal die Zähne zusammenbeiß. 

Es ging dann noch eine Weile weiter, und dann kam der nächste Abdruck. Diesmal mit grünem Bauschaum und nur vom Oberkiefer. An dem Abdruck hat sie dann noch etwas rumgeschnitzt und den danach nochmal 'anprobiert', bevor es dann mit stinkendem Lösungsmittel weiterging. Noch eine Weile später war die provisorische Krone fertig, und durfte dann angeklebt werden. Danach haben sich dann zwei Schwestern darum gekümmert, überschüssiges Material (Kleber?) zu entfernen, bevor zum Abschluss die Ärztin nochmal reinkam. Die Krone selbst ist wohl schon am 25. fertig (bei dem anderen Zahn hat das damals länger gedauert, glaube ich, da passte das Auge mit der Krankenhaus-Woche ganz locker zwischen), aber da ist sie nicht da, und deswegen habe ich jetzt einen Termin am 31.10., 14:30, wo die fertige Krone dann eingesetzt werden soll.

Und dann habe ich hoffentlich auch die Geschichte hinter mir und kann die vier Wochen bis zum nächsten Augenarzt-Termin in Ruhe verbringen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck