Skip to content

LHC: LS1-Einstieg

Wenn der Text hier erscheint ist es ziemlich genau 24 Stunden her, dass der letzte Physiklauf vor der großen Umbau-Aktion geendet hat. Seit Donnerstag früh laufen nur noch Quench-Tests, bei denen mir nicht ganz klar ist, was das konkret heißt. Davor gab es ein paar runden, wo der Beschleuniger Protonen mit 1,38 TeV aufeinanderstoßen lassen hat, die (wenn ich das richtig verstanden habe) als Vergleich zu Ionen-Kollisionen verwendet werden, und die gab es davor. 

Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, wird ab Samstag früh der gesamte Beschleunigerkomplex am CERN abgeschaltet, und die großen Wartungsarbeiten begonnen. Für den LHC ist das ja die erste ausführliche Wartung überhaupt, bei der Fehler beseitigt werden, die nach dem Unfall von 2008 entdeckt wurden, bei denen eine defekte Stromverbindung eine ganze reihe Geräte zerstört hat. Außerdem hatten die Experimente Zeit sich neue beziehungsweise bessere Sensoren zu bestellen, die in der zeit eingebaut werden, so dass nach dem Neustart in rund zwei Jahren dann noch mehr Daten aus dem Ring kommen, mit denen die Grundlagen der Physik noch genauer untersucht und vielleicht mal wieder erschüttert werden können. In der Zwischenzeit wird es aber vermutlich sehr still um den Beschleuniger werden, aus dem während der bisherigen Wartungsintervalle nie vele Informationen kamen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck