Skip to content

Pilegung

Es gibt mal wieder NAchrichten von der Partei, die angetreten war, die Netzthemen in die Politik zu tragen: Und zwar hatten zwei Personinnen eine Fotoaktion gemacht zum Jahrestag der Bombadierung von Dresden (wobei die sich mit nackten Oberkörpern aber vermummten Gesichtern und Schriftzügen auf den Oberkörpern haben ablichten lassen), was zuUnmut in der Partei führte. Das ging am Wochenende dann so weit, dass drei von sieben Personen im Bundesvorstand der Partei zurückgetreten sind. Für mich liest sich die ganze 'Bombergate'-Geschichte schon wie ein unnötiges Schauspiel, aber mit dem Rücktritt im Vorstand ist die Partei auch formal führungslos. Das stärkt auch nicht mein Vertrauen, dass die bei einer Wahl in der Lage wäre, politische Themen voranzubringen. Eher zerfleischen die verschiedenen Teile in der Partei sich gegenseitig. Schade, hatte ich doch darauf gehofft, dass aus der Partei mal etwas hätte werden können. Ich pack mir die mal auf Wiedervorlage in einigen Jahren, vielleicht kommt da ja noch was nach. Momentan würde ich eine Wahlentscheidung für die doch nur bereuen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck