Skip to content

Finn-Wanze

Bei manchen Nachrichten-Outlets gibt es sogar noch ernsthaften Journalismus. So kam im Dunstkreis des Wochenendes raus (ich hab da nur gerade keinen Link gefunden), dass die von der Terrorpropaganda vermeldete Bundeswanze wahrscheinlich die bereits einschlägig aufgefallene FinFischer/FinSpy-Wanze sein dürfte. Und der bundeskriminelle Geheimdienst ließ leugnen, das Teil jemals eingesetzt zu haben. 

Die Wanze ist insofern bereits bekannt, als sie in einschlägigen Terrorregimes gegen Regimegegner eingesetzt wurde, passt also perfekt zum verfassungswidrigen Einsatz auch in Deutschland. Oh, und falls jemand fragt: Das ist natürlich keine Wanze, die irgendwie darauf beschränkt wäre, nur laufende Kommunikation abzuschnorcheln. Es darf also mal wieder daran gezweifelt werden, dass das Vieh auch nur ansatzweise legal eingesetzt werden kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck