Skip to content

Ärgerlicher Absturz

Daran, dass der jeweils neueste (Alpha-) BOINC-Client beim Reaktivieren der Netzwwerkverbindung ganz gerne mal abstürzt, habe ich mich ja schon gewöhnt. Dann warte ich eben, bis die Wissenschaftlichen Anwendungen nach 30 Sekunden ohne heartbeat vom Client sich beenden, und starte den BOINC-Manager neu. Heute früh hat das aber nicht gereicht. Anscheinend hat der CoreClient die client_state.xml in einem inkonsistenten Zustand hinterlassen, beim Neustart waren jedenfalls alle Tasks weg. Zu meiner großen Freude habe ich aber eine Kopie der client_state.xml von vor einer Woche wiedergefunden, die ich dann testhalber mal eingesetzt habe (Ich lege ja keinen gesteigerten Wert darauf, die bisher erbrachte CPU-Zeit für CPDN zu opfern oder die noch offenen QMC-Tasks von Anfang Juli. Der Versuch hat auch insofern funktioniert, als eben diese Tasks dem CoreClient wieder bekannt waren. Zusätzlich waren allerdings auch ein paar Tasks enthalten, die inzwischen schon erfolgreich berechnet, hochgeladen und zurückgemeldet worden waren. Diverse Tasks haben recht schnell ihre Eingabedateien vermisst und sind mit Berechnungsfehlern abgebrochen. Zur Sicherheit, dass ich nicht QMC-Tasks doppelt berechne, habe ich auch noch zwei Tasks manuell abgebrochen, aber ob das reicht, weiß ich erst, wenn die erste Task demnächst zurückgemeldet wird. Sicherheitshalber habe ich eben noch eine Kopie der client_state gemacht, man weiß ja nie, ob das Problem nicht demnächst wieder zurückkommt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck