Skip to content

Serfail

Meldung aus der WTF-Ecke: In Schweden hat es kürzlich eine Reihe Festplatten in einem Rechenzentrum zerlegt, als da die Feuerlöschanlage mit ordentlich Druck Löschgas verteilt hat. Die betroffenen Platten gehörten wohl zu Banken und einer Börse, und waren nach der Feuerlöschung wohl nicht an Feuer, sondern wegen des Schalldrucks der Löschanlage kaputt. Da gewinnt der Begriff der Löschanlage doch gleich eine ganz andere Bedeutung.

Mal davon abgesehen, dass beim Feuer- auch die Datenlöschung integriert ist: Wenn im Feuerfall ohnehin wesentliche Teile der Hardware flöten geht, bringt die Feuerlöschung nur sehr begrenzte Vorteile. Den Rest der Rechner (Boards, Speicher, Prozessoren) wird man vermutlich durch ausreichend Geld wieder hinbekommen, aber die Daten auf den Platten sind dann weg, bis auf das letzte backup. Was dann hoffentlich nicht auch der Feuerlöschung oder einem Feuer zum Opfer fällt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck