Skip to content

Blogdate

So, dann habe ich das Blog mal mehr oder weniger freiwillig aktualisiert. Grund ist, dass manitu heute früh das zugegeben reichlich alte PHP abgeklemmt hatte, mit dem ich hier noch gelaufen bin. Eine Mail an den Support hat mir eine temporäre Freischaltung gebracht, aber langfristig wollte ich dann doch mal aktualisieren. Und jetzt sitze ich vor dem neuen Editor und frage mich, wie ich den richtig bediene. Da hat sich zu viel geändert als dass ich es verstehen würde.

Update: Wie sich rausstellt, war ein nicht aktuelles Plugin Schuld daran, dass ich keine Details gesehen habe. Ein Eintrag im Forum hat mir den Tipp gegeben, dass die Plugins mal geprüft werden könnten. Da gab es erst ne leere Seite, hab ich Error_log eingeschaltet, und dann die fehlerhaften Plugins live gelöscht. Dann kam ich zumindest zur Konfiguration, aber Update ging so gar nicht. Keine Ahnung, warum. Aber mit dem Hinweis auf Plugins hab ich nachgesehen, dass das Tag-Plugin eine Aktualisierung hatte. Und weil das innen drin aus zwei Dateien besteht (und ein paar Übersetzungen) habe ich die aus Github per Zwischenablage auf dem Server ausgetauscht. Ergebnis: Jetzt sehe ich was. Und frage mich, was dem Plugin-Updater fehlt.

Update nochmal paar Stunden später: Also, was dem Updater fehlt habe ich rausbekommen. Es ist aber kompliziert. Und zwar hat s9y ein paar Bibliotheken mitgeliefert, die sinnige Funktionen implementieren. Eine davon hat für Fehlerbehandlungen versucht eine PEAR/Exception.php einzubinden. Da hat der Server auch eine Datei gefunden, die aber außerhalb der erlaubten Dateien, in denen der Prozess zugreifen darf liegt. Entsprechend schlug das fehl. Was dem Server nicht aufgefallen ist: Eine ähnliche Datei liegt in einer der mitgelieferten Bibliotheken auch. Ich habe den Aufruf entsprechend angepasst, und schon ist auch da kein Fehler mehr aufgetreten. Dann waren noch obskure Probleme rund um das Podcast-Plugin (da gibt's ne Fehlermeldung im Feed, und je nach Position der Meldung vielleicht keinen Feed). Die entsprechende Zeile hab ich händisch zu begradigen versucht, mir dabei aber glatt die Enclosures aus dem Feed gefegt. Also hab ich das Plugin wieder in den Originalzustand versetzt und hoffe jetzt, dass es keine weiteren Fehler gibt.

Und nur um den Teil mal auszuprobieren habe ich inzwischen auch mal vom iPad aus einen Eintrag geändert. Das geht jetzt auch mit dem neuen grafischen Editor. Im alten System musste dessen Vorgänger immer abgeschaltet werden, weil iOS und der sich nicht verstanden haben.

Alles zusammen habe ich da inzwischen mehrere Stunden versenkt. Nur gut, dass ich nichts dringendes vorhatte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck