Skip to content

Sojudockblem

Von vor einer Woche kommt eine Meldung zur ISS, die nicht so ganz erbaulich war: Und zwar ist da eine Sojus MS-14 zur ISS geflogen, und konnte dann irgendwie nicht anlegen. Das automatische Steuerungssystem hatte wohl ein Problem, so dass die Kapsel die Station nicht gefunden hat. An sich ist das kein großes Problem, übernimmt üblicherweise jemand von der Kapsel oder bei unbewohnten Progress-Kapseln ein Bewohner der ISS die Kontrolle und legt manuell an. Ersteres geht nicht, weil die Sojus nur ein Besatzungsmitglieg hat, nämlich einen Roboter. Für letzteres fehlt aber wohl die Fernsteuerung. Die wurde irgendwie nicht in die Sojus eingebaut. Damit bleibt nur das automatische System. Als Gegenmaßnahme haben am Montag drei ISS-Bewohner ihre Sojus-Kapsel umgeparkt (sie sind zu dritt da rein, denn wenn die Kapsel dann nicht mehr zur ISS gekommen wäre, könnten sie immer noch landen) an den Dockingport, wo die unbemenschte Kapsel nicht anlegen konnte. Damit hat dann am Dienstag früh die Sojus MS-14 vollautomagisch angelegt. Wie unspektakulös.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck