Skip to content

Brexgierung

Neues aus Brexistannien: Der Trumpitator Johnson hat letzten Mittwoch beschlossen, von der Königin das Parlament schließen zu lassen bis Mitte Oktober, damit er und seine Vasallen am Parlament vorbei Brileave machen können. Und die Königin hat dem auch zugestimmt.

Hier wäre ein guter Platz, sich darüber aufzuregen, dass das britische Parlament daran gehindert wird, seine Arbeit zu erledigen. Aber dann fällt mir wieder ein, wie wenig das britische Parlament seit der letzten Abstimmung zum Brileave irgendwann im Mai an erkennbarer Arbeit an Brileave getan hat, und dass es erkennbar keine Mehrheit für irgendwas gab. Außerdem habe ich keine Ahnung, wie die britischen Regeln so funktionieren, wenn die Queen das Parlament auf wunsch des Premierministers einfach so abschaltet. Der ausbleibende öffentliche Aufschrei deutet für mich darauf hin, dass es vielleicht nicht der übliche Weg ist, aber auch nicht völlig unvorstellbar. Und vom 15. Oktober bis 31. Oktober hätte das Unterhaus ja auch noch Zeit, sofern die Abgeordneten denn mal ihre Abstimm-Rechte nutzen wollten. Ergo: Häh?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck