Skip to content

Rezesserwart

Meldung aus der 'Ja, ach?'-Ecke: Die Regier erwartet dann auch mal eine fiesigliche Rezession. Ob das wohl damit zusammen hängen könnte, dass größere Teile des Einzelhandels verboten wurden (und immer noch nicht alle wieder erlaubt sind), und es auch ohne Verbote eine massive Reduktion in diversen Branchen (spontan drängt sich mir Tourismus auf) geben dürfte, die eher nicht einfach so wieder zurückkommen?

Da hilft dann auch nicht, dass die Regier nicht nur keine Idee hat, wie es weitergehen könnte, sondern auch nicht in der Lage ist, ihre Entscheidungskriterien mal zu kommunizieren. Nach welchen Kriterien wird denn entschieden, wann und welche Geschäfte erlaubt werden? Ist die von Merkel erwähnte Zeit bis zur Verdoppelung diagnostizierter Infektionsfälle relevant? Die Reproduktionszahl, die aus den Infektionszahlen abgeleitet wird, die Zahl freier Intensivbetten für Covid? Oder gibt es am Ende gar keien Kriterien und die Regier agiert eben doch nicht fundierter als Dement Donny und entscheidet nach frei gewürfelten Kriterien? So langsam ist jedenfalls die Ausrede hinfällig, dass man ja nicht vorher planen konnte. Mal davon abgesehen, dass in diversen abgeschalteten Bereichen die Sperrzeit nicht genutzt wurde, um irgendwas für die Zeit danach vorzubereiten. Und die Ausrede, der Bund wäre da nicht zuständig, wirkt spätestens dann absurd, wenn sich eine Frau Bundeskanzlerin vor die Presse begibt um zu verkünden, was die Länder denn beschließen würden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck