Skip to content

Nowiwalny

Das Märchen rund um den "Kreml-Kritiker" Nawalny ist weitergegangen. Und zwar vermeldet die Regier letzten Mittwoch, der sei mit einem Nowitschok vergiftet wurden und deswegen immer noch am Leben. Und die Regier verlangt dann mal wieder (OPCW-Regeln gelten im Zweifensfall wieder nicht), dass Russland gefälligst bis vorgestern aufgeklärt hätte haben sollen, dass es Putin war, und dass er das gemacht hat, weil $Grund. Ob die Parallelen zum Skripal noch mehr werden, der Nawalny also nie wieder öffentlich gesehen werden wird, wage ich schon mal zu mutmaßen. So funktioniert das eben, wenn Rechtsfreie Spione rechtsfreien Scheiß machen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck