Skip to content

Fluglandaufforderung

Knaller vom 23.: Da ist in Belarus ein Flugzeut gelandet, weil die dortigen Strafverfolger einen Passagier verhaften wollten, der irgendwas im Internetz veröffentlicht haben soll. Und die Nachrichten regen sich groß auf, wie Völlig Unvorstellbar das doch wäre, und Geht Ja Mal Gar Nicht, und Überhaupt. Und ich sitze die ganze Zeit nur da und versuche das zu vergleichen mit 2013, als Der Ami in Europa seine Lakaien angewiesen hat, den Flieger eines südamerikanischen Präsidenten zur Landung zu zwingen, weil der eventuell Ed Snowden an Bord hätte gehabt haben können. Wo war damals eigentlich die internationale Aufregung? Oder hab ich die nur vergessen? Jaja, sowas macht man nicht, geht gar nicht, et cetera, blabla. Glaubwürdigkeit fängt schon da an, wo man bei so einer Meldung dranschreibt, warum das denn etwas Anderes wäre, als das, was man als Gehilfe des Amis selbst schon gemacht hat. Sonst ist das nämlich nur noch lächerlich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck