Skip to content

Spaß im Süden - Teil 3

Komische Verkehrsschilder haben die Saarländer:
In welche Richtung man diese Straße befahren darf, kann man mit etwas Nachdenken ja noch verstehen, aber wie man im Seitenstreifen halten soll würde mich dann doch brennend interessieren.

Außerdem trifft man auch mal auf koriose Wegweiser:

Komisch, von dem Ort 'Andere Richtungen' habe ich noch nie gehört. Der ist aber bestimmt eine Reise wert :-)

Trackbacks

Compyblog am : Komische Schilder oder Spaß im Süden Teil 3b

Vorschau anzeigen
Manu hatte ja angekündigt, dass er ein Schild 'Alle Richtungen' kennt, und hat es auch geknipst. Ich frage mich ja immernoch, was sich die Verantwortlichen dabei denken, wenn sie solche Schilder aufstellen.

Compyblog am : Noch mehr Such-Strings

Vorschau anzeigen
Mir ist gerade danach, noch ein paar komische Such-Anfragen zu veröffentlichen: hinter grund bildern - sollten das nicht vielleicht eher Untergrund-Bilder sein? Und warum sind da lauter Deppen Leer Zeichen drin?geschichten mit äöü - Ich bin mir ziem

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andre Heinrichs am :

Ein Foto davon hast Du aber nicht zufällig irgendwo liegen?

Manu (der Industrieblogger) am :

Noch nicht, bin aber in zwei Wochen wieder dort, Freunde besuchen. Wenn ich dran denke, bring ich dir ein Foto mit :-)

cs am :

ich weiss nicht...
die schilder "andere richtungen" bzw. "alle richtungen" sind doch standardware und eigentlich auch ganz einfach zu verstehen. gibt es doch auch in anderen ländern (z.b. in frankreich an jeder ecke "toutes directions" oder so)

Andre Heinrichs am :

Also auf ein Schild 'alle Richtungen' kann man jawohl komplett verzichten. Wenn es nur dort lang überhaupt weitergeht, reicht das doch. Und die 'anderen Richtungen' sind auch irgendwie sinnfrei. Wenn ich auf dem Wegweiser nicht finde, was ich suche, hilft mir *das* Schild jedenfalls auch nicht.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck