Skip to content

Einmal unter den Ersten

Bei neuen Apps wollte ich einmal unter den Ersten sein, die die in ihre Finger bekommen. Heute ist mir das recht früh gelungen.Nachdem ich den Tipp weitergegeben habe, werde ich auch noch in der 'offiziellen' Vorstellung erwähnt. Beim Golem komischerweise nicht.

Worum es geht? Um Google Earth (iTunes-Link) für iPhone (3G) und die iPod Touch-Linie. Für den Preis (0,00 Geldeinheiten) bekommt man da eine (wie ich finde) sehr nette Anwendung, mit der man sich virtuell umsehen kann. Das heißt, man kann Wikipedia-Einträge und Fotos zu den Plätzen einblenden lassen, die man sich ansieht, durch aufrecht halten des Gerätes eine Höhenansicht der Gegend bekommen kann, und sich natürlich auch die (ungefähre) Position ansehen, an der man sich befindet. Das ist dann natürlich nicht ganz so stark in das Gerät integriert, wie die mitgelieferte Google Maps-Anwendung, aber trotzdem sehr nett. Mein Tipp: Kaufen. Natürlich nur, wenn Ihr schon ein iphone oder einen iPod Touch besitzt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck