Skip to content

Fielmess

Letzte Woche hab ich das Auge dabei erwischt, dass es mit dem Brillenglas vom rechten Auge viel besser sehen konnte als ganz ohne Brille. Nun hat rechts mal eben -5,25 Diopthrien, da dachte ich mir, dass ich doch mal zum Optiker gehen könnte, das Auge mal ausmessen lassen. Eventuell lohnt sich ja die Investition in eine neue Brille. Also bin ich Freitag in die Stadt zum Fielmann Mönckebergstraße gefahren, hab mich zur Messung angemeldet, die dann aber nicht gemacht werden konnte, weil man für das Auge ja die Handtafel braucht, und die wäre nebenan, da könnte sie jetzt nicht ran. Ob ich denn etwas gegen einen Termin am Dienstag hätte? Nö, Dienstag ist okay, da hab ich nur OP-Monatstag.

Also bin ich zum Termin da wieder hin (was gut, dass ich von der Arbeit mal eben da per S-Bahn hindüsen kann). Der Laden war vollgestopft mit Kundschaft, aber der Herr Optikermeister kam noch innerhalb des akademischen Viertels, bastelte mir die Korrektur per Automatik hin, die ich momentan in der Brille hatte, und testete erst das rechte Auge, was wenig überraschend nicht groß von der Brille abwich. Links ließ er mich dann durch die +2 gucken, die noch in der Brille sind (+1 wäre da wohl besser, seit der Nachstar weg ist, war mein letzter Stand, der ist aber nirgendwo dokumentiert), aber auch auf die Entfernung. Dann hat er sich an die -6 Diopthrien rangerobbt, Zahlen erkennen ging trotzdem gar nicht bei dem 0,1-Testwert auf die Entfernung (Hallo, Handtafel?). Im Ergebnis meinte er dann, das lohne trotz 8 Diopthrien Unterschied nicht, weil das Auge ja nicht gut sehen könnte (ja, ach?), und ich sollte das nur regelmäßig zum Augendoc tragen (mach ich eh).

Was ich mir davon mitgenommen habe: Das hat sich gar nicht gelohnt, der Herr V. hat sich nicht mal bemüht, einen sauberen Messwert aus dem Auge zu bekommen, und solange rechts nicht ernsthaft vom bisherigen Wert abweicht, brauche ich mit den Augen nicht nochmal bei Fielmann auftauchen. Jetzt überlege ich noch, ob ich mir einen guten Einzelhandels-Optiker suche (da gab es vor Jahren in Pinneberg mal einen, den ich aufgesucht hatte), oder ob ich das Auge ewig in der Unschärfe vergammeln lassen will, in der Hoffnung, dass dem rechten Auge nie etwas zustößt, womit ich das linke Auge kurzfristig doch bräuchte. Da werde ich eine Weile drüber meditieren müssen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck