Skip to content

Fehlersuchtag

Heute habe ich den ganzen Arbeitstag damit verbracht, dass ich versucht habe herauszufinden, warum ein bestimmter, für die Anmeldung sehr wichtiger Aufruf in unserer Anwendung auf meinem Rechner (und auch nur dort) nicht funktionierte. Zuerst hatte ich ja die Gegenseite des Aufrufs im Verdacht, aber das dortige Log zeigte nicht einmal, dass mein Rechner irgendwas mit dem System gemacht hätte, geschweige denn, dass dort ein Fehler passieren würde. Dann habe ich das Serverprofil komplett gelöscht und neu aus dem Repository geholt, auch ohne jeden Erfolg. Auch mehrfaches neukompilieren aller beteiligten Klassen brachte mich nicht weiter, genau wie wiederholtes Veröffentlichen (publishen, wie man wohl in Denglish sagt) der Anwendung brachte nichts. Dann habe ich mir einen der externen Kollegen dazugeholt, weil der letzte Woche noch im Umkreis der Aufrufe etwas geändert hatte, aber auch der konnte keine Ursache für das Problem erkennen. Zwischenzeitig fiel der Verdacht noch auf Windows-Patches, die ich heute morgen installiert hatte, aber auch das führte bei den Kollegen zu keinen Problemen.

Kurz vor Feierabend fiel mir dann noch ein, dass ich zur Behebung eines anderen (aber ähnlichen) Fehlers im Zusammenhang mit einer völlig anderen Java-Anwendung ein paar Dateien in ein bestimmtes Verzeichnis des RAD kopieren musste. Kaum hatte ich die Dateien dort entfernt, lief auch alles wieder. Es sieht so aus, als hätte ein FixPack, was wir letzte Woche alle installiert haben in Zusammenhang mit diesem alten Fix zu einem neuen Problem geführt. Und das erklärt dann auch, warum ich der einzige Betroffene war: Die anderen Kollegen hatten die Dateien ja nicht als Fehlerbehebung führ andere Anwendungen einspielen müssen, und folglich trat bei denen das Problem nicht auf.

Sollte mir mal irgendwann langweilig werden, kann ich ja einfach die Dateien dort wieder hinkopieren und abwarten, bis die ersten Aufrufe der Anwendung wieder fehlschlagen.

Die Tischkante, in die ich vorhin gebissen habe, hätte mit einem Schoko-Überzug aber bestimmt besser geschmeckt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck