Skip to content

Coreaktionen

Dass der SARS-CoV2-Virus vielleicht doch nicht so gar kein Problem sein könnte, hat vor einer Woche selbst Dement Donny, der den US-Präsidenten spielt, bemerkt worden. Und dann hat er schnelle und vollständige Reaktion gezeigt, indem er die Pandemie-Abteilung der CDC, die er zwei Jahre vorher komplett rausgeworfen hat, wieder installiert hat. Nein, natürlich nicht. Stattdessen hat er erlassen, dass niemand aus den Schengen-Staaten einreisen dürfe, weil es da ja Orte gibt, wo der Virus rumvirt. Okay, in VSvA gibt es schon seit mindestens Mitte Januar Ecken, wo der selbe Virus unbemerkt zirkuliert, aber das weiß Dement Donny ja nicht.

Unterdessen in Europa: Italien ist in einem weitgehenden Stillstand angelangt. In besonders viren-geschädigten Gebieten sind nur noch ganz wenige Geschäfte geöffnet, die Öffentlichkeit fällt aus. In Deutschland gibt es eine Empfehlung des Bundesministers für Moral, dass Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern vielleicht besser nicht stattfänden. Für Hamburg ist die Emfehlung dann weitergegeben worden, Dom ist zum Beispiel abgesagt. Ob gleichzeitig sämtlioche Rasensport-Ereignisse auch abgesagt wurden, wüsste ich aus dem Stand gar nicht. Wo der Föderalismus besonders gut zu sehen ist: die Frage, ob Schulen vielleicht besser geschlossen bleiben/werden. Niedersachsen beabsichtigt das, aus anderen Ländern ist laut vernehmbares Murmeln in den Nachrichten, aber eine einheitliche Handlungsweise ist nicht erkennbar. Weil in Deutschland nämlich nicht gilt, was die EU in Richtunge Dement Donny mitgeteilt hat: Dass dem Virus Staats- und Ländergrenzen nämlich völlig egal sind.

tweetbackcheck