Skip to content

Phaltfones

Neuer, heißer Scheiß: Auf dem Mobilen Weltkongress (MWC) haben einige Hersteller tragbarer Computer mit mobilen Netzzugängen ihre neuen Ankündigungen angekündigt. Heißer Trend dieses Jahr: Geräte, die man in irgend einer Form zusammenfalten oder -klappen kann. Und besondere Vaporware: Geräte, die theoretisch, irgendwann mal vielleicht ein Mobilnetz der 5. Generation nutzen können sollten. Mal davon abgesehen, dass da Beobachter davon fabulieren, dass Man das Jetzt sofort so machen müsse: Ich sehe nicht, inwiefern ein am Display verbiegbares Faltgerät wirklich irgend eins der Probleme löst (wie lange halten denn solche Faltgeräte? Und nachdem keiner der Hersteller jemanden die hat anfassen lassen: Wie schlimm sehen die aus der Nähe aus?), ist 5G wirklich nur ein Punkt in irgendwelchen Checklisten. Immerhin gibt es noch keine Netze, die so ein Telefon verwenden könnte. Hierzulande stehen erst noch die Frequenzversteigerung mit vier Bewerbern (die drei verbliebenen Betreiber bestehender Netze und Drillisch) und drei Klägern inklusive einstweiliger Bremsversuche (die drei verbliebenen Betreiber bestehender Netze) an. Ob die Technologie hinter den Netzen schon einen Stand erreicht hat, den man ernsthaft einsetzen wollen würde, kann ich in Ermangelung an Einblick in die Hintergründe nicht einschätzen, aber wer vor 2021 ernsthaft ein 5G-Netz nutzen will, muss schon ziemlich nah an einem der Pilot-Masten wohnen.

Oder kürzer: Mich spricht da nichts akut an.

tweetbackcheck