Skip to content

mal wieder Podderei

So, jetzt habe ich diverse Aufnahmen aus dem Auto ausprobiert. Mal sehen, ob ich da ein 'Best of Brumm' draus machen kann. Wenn das nichts wird, werde ich wohl die interessanteren Abschnitte davon nochmal neu aufnehmen müssen, damit ich daraus dann den nächsten ComPod mixen kann. Immerhin will ich ja auch diese Woche wieder was Leckeres kredenzen können.

Davon abgesehen wollte ich mich ja auch noch mit dem Podcast-Plugin beschäftigen.

Bug im Blog

Ich hatte kürzlich dabei geholfen, einen Bug in Serendipity zu entdecken, wobei die Lösung bei mir nicht so recht funktionieren wollte. Mein Verdacht, dass das Problem am Emoticate-Plugin gelegen hätte, hat Garvin gestern nicht bestätigen können. Es sieht eher danach aus, dass das hier eingesetzte PHP einen bekannten Bug enthält. Einen Workaround konnte Garvin gestern noch bauen, der zwar das Problem für mich umgeht, aber eben nicht in die offizielle Version einfließt (weil der eben nur bei dieser speziellen PHP-Version benötigt wird).

Leider gibt es für das Debian, auf dem der Server läuft, kein neueres Paket, so dass ich vorläufig mit dem Problem leben muss. Durch den Workaround ist das Problem für mich zwar behoben, aber gleichzeitig verbieten sich dadurch Aktualisierungen auf neuere s9y-Versionen, sofern ich nicht den Workaround dort auch wieder einbauen will.

Dafür werde ich mich am Wochenende mal etwas näher mit dem Podcast-Plugin befassen, wo ich noch ein paar Feature-Wünsche habe. Wäre doch fein, wenn ich da vielleicht Features einbauen könnte. :engel:

Brummcast

Ich habe heute mal meinen iHP im Auto mitgenommen, und bei der Gelegenheit mal testweise eine Aufnahme gemacht. Dummerweise ist die Audioqualität nicht so sonderlich gut, da werde ich nochmal intensiver reinhören müssen, ob ich aus der Datei einen vertretbaren Podcast draus machen kann.

Davon relativ unabhängig bin ich auf der Suche nach Aufnahme-Equipment, was ich in Zukunft verwenden will. Gegen eine Studio-Ausstattung spricht, dass ich dafür eine möglichst ruhige Ecke bräuchte, die ich hier bei den Rechnern nicht habe. Der Link, den ich im Podster-Forum gefunden habe, weist ja auf diverse interessante Aufnahmegeräte, von denen die günstigeren auch preislich noch ganz okay wären, aber da weiß ich nicht, wo ich die kaufen könnte. Vielleicht hat ja jemand, der hier mitliest eine Idee dazu?

Stoff-Wechsel

Die Geschichte rund um die weisen Zähne geht immer noch weiter: Ich bin heute mal etwas früher auf Arbeit abgehauen, um rechtzeitig bei meinem Kieferchirurgen antreten zu können. Immerhin sollte ja der Stoffstreifen entfernt werden, der mich seit Freitag genervt hat. Meine Hoffnung, dass ich keinen neuen Streifen abbekommen würde, hat sich zwar nicht erfüllt, aber der neue Streifen ist kleiner, und stört damit deutlich weniger, zumindest bisher. Das heißt aber nicht, dass ich mich auf den Termin am Freitag freue, wenn der jetzige Streifen entfernt wird, dafür war die Entfernung dann doch zu unangenehm. Immerhin konnte ich den Arzt zu einem Termin am Freitag überreden, wo ich nicht direkt nach der Arbeit zur Praxis muss, sondern halbwegs erholt da aufschlagen kann.

Was ich bei dem Besuch vergessen hatte zu fragen, habe ich dann eben noch telefonisch nachgeholt, nämlich die Frage, ob ich jetzt auch wieder Milch trinken darf. Erfreulicherweise darf ich das, womit dann wieder ein kleiner Schritt auf dem Weg zur Normalisierung meiner Essgewohnheiten geschafft wäre.

To be continued...


lebensmüde?

Was mir heute früh passiert ist, hat mich ziemlich aufgeregt: Ich bin hier an der Kreuzung nach links abgebogen, wie ich das immer tue. Mir kam zwar ein Fahrzeug entgegen, aber das war noch ziemlich weit entfernt. Kurz nachdem ich abgebogen bin, überholte mich rechts (auf dem Parkplatz-Streifen ein Wagen. Ich vermute mal, dass es sich dabei um den Wagen handelnt könnte, der an der Kreuzung noch weit genug entfernt gewesen war. Warum der nun meinte, mich so komisch überholen zu müssen, ist mir bis jetzt noch nicht klar, aber an der Kreuzung zur B75 war er auch nur unwesentlich früher, wo er dann nach Links abgebogen ist, und ich nach Rechts. Jetzt hoffe ich einfach, dass mir dieser Fahrer niemals wieder begegnet, da habe ich doch glatt Angst.

Eigenartig

Ich frag mich gerade, ob das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist, wenn ich über meine eigenen Aussagen aus meinem neuesten Podcast schmunzeln muss.

Dafür ist mir aufgefallen, dass die Folge etwas leise ist. Im Garageband war die Gesamtlautstärke wohl nicht hoch genug. Die Datei könnte ich nochmal mit der höheren Lautstärke konvertieren, aber ich weiß nicht, ob die sich dann als neue Folge aufdrängt, was sie ja eigentlich nicht ist.

Mail-Leser

Wie es aussieht, liest hier jemand per Mail mit. Zumindest lese ich die Besuche des RSS2Email-Systems so. Vielleicht meldet sich ja der Mail-Abonnent hier mal. Mich würde nämlich mal interessieren, wie das so ist, wenn man einen RSS-Feed per Mail liest. Ich finde da doch meinen RSS-Reader etwas praktischer.

ComPod #2: Eine ganze Woche Wirrsinn

Da ist sie schon, die zweite Folge vom ComPod. Mit Intro aus dem podsafe music network (Movie Of My Life von Niki Kwik), Wirrfug aus verschiedenen Firmen, lustigen Spielen mit kalten Anrufern, lichtlosen Autofahrern, Amok laufenden Politikern und anderen Nebenkriegsschauplätzen. Im Hintergrund wird diese Folge begleitet von der Waschmaschine beim Waschen und einer LKW-Hupe. Zum Ausklang gibt es dann noch von Black Lab den Titel Ecstasy zu hören.

Gesamtlaufzeit: 37:41, 35 MB


Podbereitungen

Ich wühl mich dann mal durch das podsafe music network, auf der Suche nach einem Intro und einem Outro für Folge 2 vom ComPod, die ich heute Nachmittag schon aufgenommen habe. Wäre ja dann doch ganz praktisch, wenn ich die Datei heute noch online stellen könnte.

Fäden weg

Okay, mein heutiger Termin beim Kieferchirurgen war nicht ganz so entspannend, wie ich gehofft hatte. Offensichtlich hat sich eine der Wunden entzündet, was mir einen komischen entzündungshemmenden Stoffstreifen eingebracht hat, der jetzt da irgendwo drinsteckt, und einen Termin am Montag, wo dieser Stoffstreifen ausgewechselt werden soll. Dafür haben die Fäden sich sehr schön schmerzfrei entfernen lassen. Ich werd dann nächste Woche weiterhin harmloses Zeug als Essen haben, und darauf hoffen, dass sich die Entzündung brav zurückzieht. Wäre ja auch zu einfach gewesen, wenn ich heute meinen letzten Termin gehabt hätte.

Weisheitszahn-OP: Eine Woche danach

Heute ist die Weisheitszahn-OP eine Woche her, und ich kann mal ein Fazit ziehen. Die eigentliche OP habe ich dank Vollnarkose nicht miterlebt, was angesichts der Geräusche, die ich aus dem OP gehört habe, auch ganz gut war. Die Paracetamol-Tabletten, die ich mitbekommen hatte, waren mir dann etwas zu schwach, aber zum Glück ist Ibuprufen in der Apotheke auch rezeptfrei erhältlich. Am Tag danach muss ich einem Hamster täuschend ähnlich gesehen haben, so geschwollen, wie das ganze Gesicht sich angefühlt hat. Mit einem so geschwollenen Gesicht ist es im Übrigen schwierig, überhaupt etwas zu essen, was mich aber nicht daran gehindert hat, es trotzdem zu tun.

Seit Montag bin ich zwar wieder zur Arbeit gegangen, aber ernsthaft frühstücken konnte ich bisher noch nicht wieder. Wenn man daran gewöhnt ist, morgens etwas zu essen, meldet sich der Magen auch recht deutlich, um seinen Bedarf anzumelden. Ein testweise als Ersatz untergeschobenes Instant-Süppchen kann man zwar essen, aber wirklich gut ist das nicht. Heute früh habe ich es dann mal wieder mit Müsliriegeln probiert, die aber auch etwas schwierig zu essen waren, weil ich mit den Backenzähnen schmerzhafterweise noch nicht wieder kauen konnte.

Morgen werde ich mir dann die Fäden ziehen lassen, in der Hoffnung, dass danach die Wundheilung weniger schmerzhaft weitergeht. Wobei die Schmerzen sich so langsam in Bereiche einpendeln, bei denen ich auch mal einen ganzen Tag auf Schmerzmittel verzichten kann.

Insgesamt bin ich ganz froh über meine Entscheidung zur Vollnarkose, die 200 Euro sind gut angelegt. Auch die Entscheidung, bei der OP alle vier Weisheitszähne zu entfernen würde ich im Nachhinein wieder so treffen, einfach aus dem Grund, dass eine OP nur auf einer Seite nicht deutlich schmerzärmer gewesen wäre, ich danach aber noch eine weitere OP auf der anderen Seite vor mir gehabt hätte.

Jetzt freue ich mich erstmal darauf, wenn ich wieder eine Pizza vertilgen kann, was dann gebührend gefeiert werden soll.

Gegenmaßnahme

Wer sich gegen die Vorratsdatenspeicherung wehren will, die bekanntlich demnächst eingeführt werden soll, kann sich anmelden, um eine Verfassungsbeschwerde zu unterstützen, die eingereicht wird, sobald das Gesetz in Kraft tritt. Gefunden habe ich dieses unterstützenswerte Anliegen bei Golem und dem Heise-Ticker.

Kein Licht

Was ich eben erlebt habe, ist schon einigermaßen ungewöhnlich: Auf dem Heimweg habe ich in Wandsbek im Rückspiegel ein Auto entdeckt, was völlig ohne Beleuchtung fuhr. An der nächsten Ampel habe ich mich dann umgedreht, und versucht, dem Fahrer zu signailieren, dass er sein Licht anmachen soll. Das ist mir aber ganz offensichtlich nicht gelungen, der Mann hatte auch bis zur nächsten Ampel immernoch kein Licht eingeschaltet. Ich habe dann überlegt, was ich tun kann, aber zu meiner Freude hatte der Mann dann beim Weiterfahren sein Versäumnis erkannt und das Licht eingeschaltet. Wären wir nicht mitten in einer recht gut beleucteten Gegend gewesen, hätte der Mann sich und Andere ziemlich gefährden können, so ganz ohne Licht. 

Weiß jemand von Euch, was man in einem solchen Fall tun kan/darf/soll? Warnblinker, Aussteigen, Hupen? Ich überlege da nämlich immernoch.

ich bin nicht mein Sohn

Während ich gerade den Eintrag geschrieben habe, klingelte hier mal wieder das Telefon, und eine mir völlig unbekannte Person, die sich nicht vorgestellt hat, wollte mich sprechen. Meine aktuelle Coldcall-Verhinderungstaktik habe ich dann einfach mal angewandt: Ich hab "einen Moment" gesagt, und das Mikrofon meines Telefons abgeschaltet. Dass ich dann weiter zugehört habe, wusste die Frau also nicht. Erst hörte man im Hintergrund eine andere Frau, die mit jemandem am Telefon über Nebeneinnahmen (oder so etwas) geredet hat, dann murmelte meine 'Gesprächspartnerin was davon, dass ich doch im Telefonbuch stünde. Ein wenig später meinte sie dann (wahrscheinlich zu einer Kollegin): "Ich hab mit dem Sohn geredet. Er holt seinen Vadder".

Nö, hat sie nicht, und nein, tut er nicht.

Schon erstaunlich, wie lange die Frau sich geduldet hat, bis sie dann irgendwann mal aufgelegt hat. Aber das sind ja nicht meine Telefonkosten. Außerdem konnte sie in der Zeit niemand sonst belästigen.

Demnächst spiel ich dann auch mal irgendwann den Mordschauplatz, den ich bei Larko gefunden habe.

Intro-Suche

In Vorbereitung auf den nächsten Podcast (für den ich schon Themen sammel, über die ich aus diversen Gründen nicht bloggen will, bin ich auf der Suche nach netter, podsafe Musik, die als Intro und/oder Outro dienen kann. Wenn Ihr mir dazu passende Titel aus dem podsafe music network kennt, könnt ihr mir die gerne empfehlen.

Dass ich bei der Gelegenheit erstaunt und erfreut bin, dass schon mehr als 60 Leute meinen kleinen Podcast runtergeladen haben, kann ich ja auch mal erwähnen.

tweetbackcheck