Skip to content

Das große Taggen

Ich bin mit dem Nachtaggen jetzt schon im April angekommen. Damit ich nicht versehentlich neuere Einträge aus den RSS-Feeds werfe, werde ich die Einträge aus diesem Monat auch in die Feeds rutschen lassen. Also wundert Euch nicht, wenn Ihr plötzlich lauter ungelesene Einträge seht, das ist schon okay so.

Nachtaggen oder nicht

Ich überlege gerade, ob ich meine alten Artikel hier nachträglich mit Tags versehen sollte. Einerseits wäre es wahrscheinlich ganz sinnvoll, alle Artikel über Tags erreichen zu können, aber andererseits wäre das ziemlich viel Arbeit. Mit etwas Pech würden die Artikel dann auch als geändert im RSS-Feed auftauchen (was man aber abschalten kann, wie ich bei derletzten Änderung am Impressum schon gemerkt habe). Vielleicht wäre das jetzt mal der richtige Moment für Leser-Feedback. Also mache ich hieraus mal einen Beitrag für's Mitmach-Blog (womit ich auch gleich das Tag eröffnen kann): Was meint Ihr?

Noch was Neues

Wo ich gerade so schön beim Basteln bin, habe ich eben auch noch einen Technorati-Account angelegt, und hierher verbunden. Technorati meinte zwar erst, ich würde ein Wordpress-Blog einsetzen (was ich bekanntlich nicht tue), aber jetzt funktioniert das auch. Sympathischerweise nutzt Technorati eine Tag-Funktion, die von den s9y-Tags auch unterstützt wird. Das heißt, jedes Tag, was ich hier verwende, ist auch automagisch über Technorati zu finden. Ich könnte zwar jetzt behaupten, ich hätte das so geplant, aber das wäre nicht die Wahrheit. Wobei ich zugeben muss, dass mir das sehr gefällt :-)

kleine Umstellung

Ich habe in letzter Zeit fesgestellt, dass es mir zunehmend schwerer fällt, Einträge einer bestimmten Kategorie zuzuordnen, deswegen wede ich jetzt einfach mal die Tag-Funktionalität ausprobieren. Wundert Euch also nicht, wenn das erstmal etwas unsortiert wirkt, das wird schon noch :-)
tweetbackcheck