Skip to content

Blogdate

So, dann habe ich das Blog mal mehr oder weniger freiwillig aktualisiert. Grund ist, dass manitu heute früh das zugegeben reichlich alte PHP abgeklemmt hatte, mit dem ich hier noch gelaufen bin. Eine Mail an den Support hat mir eine temporäre Freischaltung gebracht, aber langfristig wollte ich dann doch mal aktualisieren. Und jetzt sitze ich vor dem neuen Editor und frage mich, wie ich den richtig bediene. Da hat sich zu viel geändert als dass ich es verstehen würde.

Update: Wie sich rausstellt, war ein nicht aktuelles Plugin Schuld daran, dass ich keine Details gesehen habe. Ein Eintrag im Forum hat mir den Tipp gegeben, dass die Plugins mal geprüft werden könnten. Da gab es erst ne leere Seite, hab ich Error_log eingeschaltet, und dann die fehlerhaften Plugins live gelöscht. Dann kam ich zumindest zur Konfiguration, aber Update ging so gar nicht. Keine Ahnung, warum. Aber mit dem Hinweis auf Plugins hab ich nachgesehen, dass das Tag-Plugin eine Aktualisierung hatte. Und weil das innen drin aus zwei Dateien besteht (und ein paar Übersetzungen) habe ich die aus Github per Zwischenablage auf dem Server ausgetauscht. Ergebnis: Jetzt sehe ich was. Und frage mich, was dem Plugin-Updater fehlt.

Update nochmal paar Stunden später: Also, was dem Updater fehlt habe ich rausbekommen. Es ist aber kompliziert. Und zwar hat s9y ein paar Bibliotheken mitgeliefert, die sinnige Funktionen implementieren. Eine davon hat für Fehlerbehandlungen versucht eine PEAR/Exception.php einzubinden. Da hat der Server auch eine Datei gefunden, die aber außerhalb der erlaubten Dateien, in denen der Prozess zugreifen darf liegt. Entsprechend schlug das fehl. Was dem Server nicht aufgefallen ist: Eine ähnliche Datei liegt in einer der mitgelieferten Bibliotheken auch. Ich habe den Aufruf entsprechend angepasst, und schon ist auch da kein Fehler mehr aufgetreten. Dann waren noch obskure Probleme rund um das Podcast-Plugin (da gibt's ne Fehlermeldung im Feed, und je nach Position der Meldung vielleicht keinen Feed). Die entsprechende Zeile hab ich händisch zu begradigen versucht, mir dabei aber glatt die Enclosures aus dem Feed gefegt. Also hab ich das Plugin wieder in den Originalzustand versetzt und hoffe jetzt, dass es keine weiteren Fehler gibt.

Und nur um den Teil mal auszuprobieren habe ich inzwischen auch mal vom iPad aus einen Eintrag geändert. Das geht jetzt auch mit dem neuen grafischen Editor. Im alten System musste dessen Vorgänger immer abgeschaltet werden, weil iOS und der sich nicht verstanden haben.

Alles zusammen habe ich da inzwischen mehrere Stunden versenkt. Nur gut, dass ich nichts dringendes vorhatte.

tweet

Nachdem Twitter die einfache API abgeschaltet hat, konnte mein Blog sich nicht mehr automagisch melden, wenn ich was Neues geschrieben hab. das ist nach dem neuesten Update des Plugins gelöst. und mein Blog nennt sich eine Twitter-App.

Mo? Bil!

Ja, ich kann jetzt auch einigermaßen mobil bloggen. Einziger Haken: Die App, die ich dafür nutz, versteckt ständig die Tastatur. Doof. Schreib ich den Text eben woanders. Hauptsache, Copy&Paste tut. Tut's doch, oder?

Und eine weitere Kleinigkeit habe ich hier noch eingerichtet: Wenn man sich das Blog in einem mobilen Browser anschautr, kriegt man jetzt auch eine optimierte Fassung zu sehen. Hoffentlich. Für's iPhone habe ich das jedenfalls schon erfolgreich getestet.

Redirect

Nachdem sich mein Blog standhaft seit Freitag dagegen gewehrt hat, mir Feeds mit eingebetteten neuen Podcast-Dateien rauszurücken, habe ich mich heute entschieden, auf einen funktionierenden Feed weiterzuleiten. Der liegt bei Feedburner und wird im Hintergrund vom Mevio-Feed oder dem Mevio-Feed befüllt. Außerdem habe ich da ein paar Statistik-Spielereien eingeschaltet, rein aus Neugierde. Und in der Zwischenzeit kann ich dann mal in Ruhe gegen das Blog treten, um nachzusehen, was genau hier schief ist.

Eins Punkt Drei

Ich hab hier gerade die neueste Version meiner Blogsoftware installiert. Wie üblich, wenn irgendwas nicht tut, müsst Ihr schauf aufzeigen, sonst merke ich das unter Umständen nicht.

kleines Bildchen

Ich habe gerade mal eine klitzekleine Zeile in das Template dieses Blogs eingebastelt, damit auf dem iPhone und den iPod Touch mein Birnchenbild als Icon für einen eventuellen Webclip genutzt werden kann. Zumindest auf meinem Touch funktioniert das auch schon.

Wer so etwas auch tun will, kann einfach nachlesen, was man dafür tun muss.

Update in quer

Ich habe mir gerade mal ein kleines Teil-Update im Blogsystem eingespielt. Um nämlich die aktuelle Version der CreativeCommons-Lizenz einzubinden, musste ich zwei Plugins aktualisieren, die nicht über das automatische Spartacus-System aktualisiert werden. Also habe ich mir eine aktuelle Entwicklungsversion heruntergeladen, und aus der die beiden Plugins extrahiert, um die dann in mein Blog einzubauen. Wie man an der korrekten Lizenz sehen kann, hat das wohl ohne größere Probleme funktioniert. 

aktualisiert

Gerade habe ich mich mit dem Update befasst, was das Podcast-Plugin erfahren hat. Ich sehe zwar auch nicht die großen Vorteile, die mich durch die Aktualisierung ereilt haben sollen, aber dafür sollte der Code jetzt etwas aufgeräumter sein.Soweit ich das erkennen kann, wird der RSS-Feed immer noch korrekt erzeugt. Sollte es doch Probleme mit dem Feed geben, würde ich gerne davon erfahren. Zur Not muss ich dann meinen Werkzeugkasten holen, um den Feed wieder zu begradigen.

Da kommt was auf mich zu

Gut, dass ich die SVN-Commit-Texte meiner Blogengine verfolge. So habe ich eben schon gesehen, dass das Podcast-Plugin (benötigt für ja, genau, den ComPod) eine Grunderneuerung erfahren hat, die dazu führt, dass ich auch noch eine weitere Bibliothek einbinden sollte. Damit werde ich mich allerdings in Ruhe beschäftigen, wenn die Zeit dazu ist.

Geupdatet

Das Update meines kleinen, bunten Blogs auf die aktuellste Betaversion, was ich eigentlich schon seit Dienstag machen wollte, habe ich jetzt auch endlich hinbekommen. 

Der Grund, warum ich nach der Freigabe der Trackbacks schnellstmöglich auf diese Version aufrüsten wollte, liegt daran, dass der hier beiliegende Spamfilter für Trackbacks intelligenter geworden ist. Vorher konnte der bereits einen Trackback zurückverfolgen und nachsehen, ob auf der sendenden Seite überhaupt ein Link zu dem Beitrag zu finden war, auf den  angeblich Bezug genommen wurde. Was der Filter jetzt dazugelernt hat, ist ein relativ einfacher Timeout. Will heißen, dass eine Seite, die nicht erreichbar ist, so den Server nicht unbegrenzt belastet.

Mal sehen, ob in dieser Betaversion noch größere Probleme versteckt sind. Jetzt, wo die Kommentare wieder funktionieren, könnt ihr das ja einfach mal testen. :-)

Ohne, aber mit

Gerade habe ich versucht, meine s9y-Installation auf die aktuellste Betaversion aufzurüsten, was aber nicht funktioniert hat. Das Problem besteht darin, dass s9y Beim Update prüft, ob der PHP-Prozess auf (unter Anderem) sein Verzeichnis schreiben kann. Das ist bei der jetzigen Einrichtung nicht der Fall.

Dummerweise ist mir das Problem erst aufgefallen, nachdem ich alle Dateien aus dem Update bereits auf den Server geschoben hatte. So habe ich jetzt die Dateien wieder durch die vorher installierte Version ersetzt, und warte mal darauf, ob der Support mir helfen kann, dass ich doch das Update hinbekommen kann.

Haben will ich das Update vor allem, weil ich vorher die Beschränkung, dass Trackbacks nicht funktionierten, aufheben konnte. Gleich mal testen, ob das auch wirklich klappt.

Mini-Update

Ich hab's eben schon in den CVS-Updates gesehen: s9y 1.1.1 ist da. Und jetzt ist es nicht nur da, sondern auch hier. Eigentlich sollte sich dadurch nichts verändern. Wenn es das doch tut, meldet Euch.

umgekrempelt

Wundert Euch nicht, wenn jetzt einige ältere Einträge als ungelesen in den Feedreadern auftauchen, ich habe hier intern etwas rumbasteln müssen, weil irgendwas beim Speichern der Einträge schief gegangen ist. Um die Einträge wieder ganz hinzukriegen, habe ich jetzt ein paar Plugins rauswerfen müssen. Dafür sollten jetzt auch die letzten ComPod-Folgen wieder korrekt runtergeladen werden können. Mal schauen, welche Plugins ich dann wieder anknipsen kann.
tweetbackcheck