Skip to content

Unterwegs, mal wieder

Nachdem die Krise heute früh gelöst war, konnte ich mich wieder den wichtigen Dingen widmen. Das heißt, ich bin in mein Auto gestiegen, und in den Süden gefahren. Genau genommen, meine ich Bremen. Da wollte ich ja schon länger mal wieder vorbeischauen, immerhin gibt es da ja einen bestimmten Supermarkt, der sehr interessante Produkte verkauft. Wer jetzt nicht weiß, welchen Supermarkt ich meine, kann ja mal in die Linkliste rechts reinschauen. "Unterwegs, mal wieder" vollständig lesen

TV-Aufzeichnung im Frosta-Bistro

Ich hatte es in den Kommentaren im Frosta-Blog schon angekündigt: Ich bin heute Nachmittag mal wieder im Frosta-Bistro gewesen, und habe mir die TV-Aufzeichnung für die TV total Wok-WM angesehen. Bei der Aufzeichnung ging es darum, dass die drei Kandidaten die drei Juroren (und Mitfahrer) bekochen.

Gleich beim Reinkommen fiel mir auf, wie viele Leute schon da waren. Das waren neben den drei Kandidaten und den drei Juroren (Elton und die Mundstühle ;-) ) zwei Tonleute, zwei Kameraleute mit großen Kameras, eine Person mit einer Handkamera, ein Mann, der für die Zeitmessung verantwortlich war, ein Mann, der den Kandidaten dann die (Rest-) Zeit angesagt hat, ein Fotograf vom Abendblatt und Felix Ahlers, Torsten Matthias, der die Aufnahmen mit einer DV-Kamera mitgefilmt hat, und weitere Frosta-Mitarbeiter zusätzlich zur normalen Besatzung des Bistros.

Zu den Aufnahmen an sich will ich garnicht viel sagen, den Kanditaten wurde vor Drehbeginn gesagt, sie sollten sich möglichst witzig verhalten, und daran haben sich alle drei auch gehalten. Einige der Essenskreationen haben den zusehenden Bistro-Mitarbeitern sichtlich Unbehagen bereitet, aber zum Glück mussten ja nur die Juroren von den Sachen kosten.

Etwas später trudelte auch Friederike Ahlers ein, durch deren Blogeintrag ich ja erst auf die Idee zu dem Besuch gebracht worden war. Dann endete der Dreh damit, dass den Kandidaten verkündet wurde, wer von ihnen mit nach Innsbruck darf. Das Ergebnis soll hier aber nicht veröffentlicht werden, darum haben die Fernseh-Leute gebeten.

Dafür gibt es noch ein paar fotografische Impressionen:

"TV-Aufzeichnung im Frosta-Bistro" vollständig lesen

Spaß im Süden - Teil 9

Zum Abschluss der Bilderserie habe ich mir noch ein Bild aufgehoben, was ich hier im Norden nicht hätte aufnehmen können:
Für Leute aus dem Süden ist das bestimmt eher ein Hügel, aber für mich sieht das sehr bergig aus.

Spaß im Süden - Teil 6

Was passiert wohl, wenn man Waschwasser bei deutlich negativen Temperaturen auf die Straße kippt? Diese Frage muss sich wohl jemand gestellt haben, denn hier ist die Antwort darauf zu sehen:
Vorsicht, glatt!

Etwas vor dem vorbeifahrenden Transporter hat das Wasser sich übrigens in einer 'Hügel'-Form befunden, als es vereist ist.

Besuch im Frosta-Bistro

Angeregt durch Björns Bericht von der Eröffnung des Fosta-Bistros und durch diverse Berichte im Frosta-Blog (unter anderem diesen hier), hatte ich schon etwas länger vor, mal im Frosta-Bistro essen zu gehen. Heute habe ich das dann auch wahr gemacht. Ich habe mich mit meinem Fotoknips 'bewaffnet' in die Innenstadt begeben, und das Frosta-Bistro auch recht schnell gefunden:
Das Frosta-Bistro von außen bei eher kühlen Temperaturen
Dann bin ich direkt mal reingegangen. Weil ich nicht genau wusste, was ich denn so am Besten essen sollte, habe ich mich ein wenig beraten lassen. Dann durfte ich mich schon hinsetzen, während mein Essen zubereitet wurde. Als das dann fertig war, wurde mir mein Essen direkt an den Tisch geliefert (Wobei das Mikrofon keinen Einsatz fand :-) )

Während des Essens habe ich mich noch ein Wenig umgesehen. Zwei 'Gäste' plauderten recht angeregt mit einer Köchin, so dass ich die 'Gäste' erstmal für Stammkunden hielt. Das dauerte aber auch nur solange, bis ich das Gesicht des einen 'Gastes' sah. Irgendwie kam mir der Mann bekannt vor. Kein Wunder, das war ja auch Felix Ahlers, den Björn bei der Bistro-Eröffnung schon abgelichtet hatte. Als ich fertig gegessen hatte, fragte ich dann einfach mal den Koch, ob der Mann (der inzwischen einen Anruf erhalten hatte) vielleicht Herr Ahlers sein könnte. Ja, das stimmt schon, der Mann wäre Herr Ahlers. Dann habe ich ihn angesprochen, und wir kamen ins Gespräch. Ein Foto durfte ich von ihm auch machen:

Felix Ahlers im Frosta-Bistro
Worüber wir uns unterhalten haben? Darüber, dass das Bistro noch etwas dekoriert werden soll, über das Mikrofon, darüber wie es so ist, wenn man bloggt und noch einiges mehr. Ein Satz ist mir von dem Gespräch besonders in Erinnerung geblieben. Zu der Frage, was beim Bloggen (insbesondere für ein Firmen-Blog) wichtig ist: "Das Wichtigste ist, dass man ehrlich ist." Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen. :-)

Frosta-Produkte kann man auch im Bistro kaufen

Da ich keinen 'Bewertungszettel' ausgefüllt habe, kann ich ja hier meine Bewertung veröffentlichen: Sehr lecker und definitiv empfehlenswert.

Ich finde, das Bild zeigt, wie den Mitarbeitern des Bistros 'ihre' Produkte gefallen :-)
Ein Koch, der zwar beschäftigt ist, aber zum Glück nicht so sehr, dass ich ihn nicht fotografieren konnte
Dieser junge Mann wollte unbedingt berühmt werden ins Blog

Spaß im Süden - Teil 3

Komische Verkehrsschilder haben die Saarländer:
In welche Richtung man diese Straße befahren darf, kann man mit etwas Nachdenken ja noch verstehen, aber wie man im Seitenstreifen halten soll würde mich dann doch brennend interessieren.

Außerdem trifft man auch mal auf koriose Wegweiser:

Komisch, von dem Ort 'Andere Richtungen' habe ich noch nie gehört. Der ist aber bestimmt eine Reise wert :-)

Spaß im Süden - Teil 2

Manuels Bankberater mag ja die Volksbank nicht, gibt er ja auch zu. Interessant ist dabei allerdings zu wissen, dass die Sparkasse

auf der anderen Straßenseite der Volksbank sitzt.

Der arme Bankberater dürfte also regelmäßig einen Schauer erleben. Ich habe mich übrigens doch zurückhalten können und bin nicht in die Sparkasse reinspaziert, um mich mal mit dem Mann von der Sparkasse über die Volksbank zu plaudern. Ich hoffe doch, der Mann ist darüber wenigstens etwas froh :-D

Spaß im Süden - Teil 1

Ich habe mir überlegt, dass ich die kuriosen Bilder aus St. Wendel nicht alle auf einmal hier veröffentliche, sondern mir dabei etwas Zeit lasse. Insbesondere, da ich zu den Bildern ja auch ein Bisschen was schreiben will, und bei einigen Bildern noch etwas suchen muss, um alle Links zusammenzukriegen.

Also fange ich erst einmal leicht an. Am Sonntag Abend bin ich also in St. Wendel angekommen. Ich hatte mir extra mein Navigationsgerät mitgenommen, damit ich mich nicht zu sehr verirre. Den Weg zum Hotel hat es allerdings eher verkompliziert, weil es mich wie ein Auto geführt hat. Ich bin dann jedenfalls angekommen, und habe im Hotelzimmer gleich eine Überraschung erlebt. Irgendwie war auf den ersten Blick keine frei zugängliche Steckdose zu finden.

Ich habe dann zum Glück doch welche gefunden. Eine davon versteckt sich auf diesem Bild. Wer sie findet, darf sich einen Smiley seiner Wahl wünschen ;-)

Besuch beim Hostblogger - Teil 4

So, ich bin wieder zurück. Ich hab in St. Wendel auch eine ordentliche Menge Bilder gemacht (21, um genau zu sein). Die Manitu-Bilder werde ich allerdings zusammen mit einem dazu passenden Blogeintrag erst veröffentlichen, wenn Manuel die mal angeschaut hat. Es wäre ja möglich, dass ich etwas abgelichtet habe, was nicht abgelichtet werden soll. Ich habe Manuel die Bilder übrigens nicht in der Form geschickt, die er vorgeschlagen hat:

QUOTE:
Wie wäre es mit OO Writer, das exportiert als RTF, importiert in Word, das in Excel eingebunden, als Powerpoint vorgeführt und als AVI exportiert?
Ich konnte mich nämlich nicht auf eine Präsentationsvorlage festlegen :-D

Ich bitte noch um etwas Geduld.

Was ich allerdings in den nächsten Tagen schon veröffentlichen kann und werde sind kuriose Bilder aus St. Wendel. Dazu komm ich aber später erst.

tweetbackcheck