Skip to content

Woo-bleeping-hoo

Ich habe gerade nochmal einen Blick in die Podshow-Statistiken geworfen, und bin über eine Sache wirklich begeistert: Der letztwöchige dritte Teil meines Podcasts ist innerhalb einer Woche in die Top 5 der Download-Statistiken gerauscht. 323 Downloads innerhalb einer Woche sind wohl der neue Rekord.

Um das mal ins Verhältnis zu setzen: Die (immer noch) meist heruntergeladene Folge ComPod #25 ist in 330 Tagen auf 552 Downloads gekommen.

Ich bin begeistert. Dass sich tatsächlich so viele Leute für die Teilfolge interessieren könnten, hätte ich jedenfalls nicht erwartet. Mehr NASA-Meldungen gibt es hier im Podcast in der Teilfolge, die am Sonntag Abend erscheint. Wer es bis dahin nicht aushält, kann die Datei auch jetzt schon mit geringem Aufwand erhalten.

Ich geh dann mal weiter Statistiken anstaunen.

Fällt direkt auf

Seit heute irgendwann im Lauf des Tages ist mein kleines Blog wieder richtig erreichbar, und das zeigt sich auch sofort in den Zugriffszahlen. Das zeigt dann doch sehr deutlich, wie viele Besucher in letzter Zeit vor dem nicht-funktionierenden Blog gestanden haben müssen, ohne etwas tun zu können.

Naja, jetzt sollte ja alles wieder funbktionieren, mit Ausnahme der Trackbacks.

Planetensuche

Ich werfe gerade mal einen Blick in die aktuellen Statistiken und sehe, dass da.3c.5446.static.theplanet.com sich hier gerade mal ausgiebig bedient. Jetzt würde mich doch mal interessieren, wo man diesen Planeten denn finden kann.

Wer kann mir das verraten?

Noch ein Feature

Ich habe eben noch ein weiteres Tool in das Blog eingebastelt: Eine neue Statistikfunktion. Normalerweise würdet Ihr davon nichts mitbekommen, aber diese Statistik bringt auch eine Anzeige für Besucher mit, die ich im Moment in der Sidebar rechts unter den Tags untergebracht habe. Die Zahlen der Besucher für den laufenden Monat sind verständlicherweise nicht sehr realstisch, da die Statistik erst seit der Installation zählt. Ab Montag, werden die Zahlen dann aber realistisch sein. Das schöne an dieser Statistik ist, dass sie jeden Zugriff auf das Blog erkennen kann, weil sie eben direkt in das Blog integriert ist. Dadurch kommt es dann auch zu Abweichungen gegenüber anderen Zählern, wie zum Beispiel dem Blogscout, der Zugriffe ja nur indirekt über einen kleinen Codeschnipsel erfassen kann.

ge-Hostblogger-t

Ich habe gerade eine ziemliche Überraschung erlebt: Bis eben hatte ich 512 Visits für den heutigen Tag. So wie es aussieht ist ein Großteil der Besucher wegen Manuels Eintrag hier aufgeschlagen. Damit dürfte der heutige Tag wohl der mit Abstand besuchsreichste Tag werden. Ich wage einfach mal vorherzusagen, dass mein Beitrag morgen auf der Startseite meines Lieblingscounters auftaucht. Mal sehen, wie viele Besucher dann noch dazukommen. Es ist garnicht so unangenehm, dass ich mit meiner Vermutung von neulich zumindest kurzfristig falsch lag. :-)

Besucherströme

Ich habe es auf die Startseite des Blogscout-Counters geschafft. Mein Bericht über die TV-Aufzeichnung bei Frosta hat (wahrscheinlich auch dadurch, dass ich im Frosta-Blog darauf hingewiesen habe) gestern eine ganze Reihe Besucher angelockt. Mit den 205 Besuchen war gestern die zweithöchste Besucherzahl, seit ich den Blogscout eingebunden habe. Der besuchsreichste Tag war übrigens der 26. Januar, als Manuel mich verlinkt hat. Irgendwie habe ich allerdings das Gefühl, dass es das für's Erste gewesen sein könnte, mit den Besucher-Anstürmen.

Webalizer

Ich habe gerade mal ein wenig mit Webalizer rumprobiert. Sehr interessant, wie sich die Zugriffszahlen so verändert haben bisher. Bisher bin ich aber scheinbar zu blöd, die Namensauflösung zu den IP-Adressen hinzubekommen. Auf jeden Fall werde ich weiter mit dem Programm rumprobieren. Langfristig will ich dahin kommen, dass ich nur noch die Artikel- und Archivzugriffe ausgewertet bekomme. Wenn also ein Mitleser hier eine dazu passende *.conf-Datei zur Hand hat, wäre ich ihm sehr zu Dank verpflichtet.
tweetbackcheck